© refurbed

Start-ups
03/27/2020

Wiener Start-up bietet Mietservice für Handys und Laptops an

Refurbed will in der Corona-Krise unterstützen und vermietet nun erneuerte Geräte, um mehr Menschen Homeoffice zu ermöglichen.

von Barbara Wimmer

Das Wiener Green-Tech-Startup refurbed ist im Aufschwung. Das Unternehmen bietet vollständig erneuerte Produkte wie Handys oder Laptops an und hat seit der Corona-Krise einen neuen Service im Angebot: „Zusätzlich zum klassischen Verkauf bieten wir mit refurbed easy nun auch ein Mietservice an. Damit wollen wir einen Beitrag leisten und beim Thema Homeoffice unterstützen“, sagt Peter Windischhofer, Mitgründer von refurbed, der futurezone.

Dass die EU-Kommission jetzt das Recht auf Reparatur für Smartphones fördern will, sei „begrüßenswert“, heißt es seitens des Unternehmens. „Entscheidend wird aber die Form der Umsetzung durch die einzelnen Mitgliedsstaaten sein.“ Aus Sicht von refurbed sollen Smartphones sechs Jahre lang repariert werden können. „Damit wären alle Geräte, die technisch noch vernünftig verwendbar sind, wie beispielsweise das iPhone 6, das im Jahr 2014 auf den Markt gekommen ist, abgedeckt“, so Windischhofer.

Sechs-Jahres-Zyklen erwünscht

Auch die Softwareupdates sollten für diesen Zeitraum bereitgestellt werden. „Leider gibt es aktuell nur wenige Hersteller, die Softwareupdates über einen langen Zeitraum zur Verfügung stellen. Apple stellt den Support nach etwa 4 bis 5 Jahren ein. Selbst für das Fairphone 1 gibt es keine Updates mehr. Bei Android-Geräten ist die Situation oft besser, aber auch nicht flächendeckend über einen langen Zeitraum gewährleistet“, so der Mitgründer von refurbed.

Vor kurzem hat das Start-up ein Investment in der Höhe von 15,6 Millionen Euro erfolgreich abgeschlossen. „Wir wollen in jeden europäischen Haushalt eines unser Produkte bringen“, sagt Windischhofer.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.