© Foto von George Milton von Pexels

Apps

Die besten Tagebuch-Apps für iOS und Android

Ob Teenager oder Erwachsener, Tagebücher sind auch heute noch ein wichtiger Bestandteil im Alltag vieler Menschen. Während die tägliche Eintragung früher ausschließlich in Büchern, mal mit, mal ohne Schloss ihren Platz fanden, wird der Tag heutzutage auch digital festgehalten. Oft landen die Einträge dann aber in einem lieblosen Word-Dokument oder in einer Notiz, was sowohl Lesbarkeit als auch Rückblick erschweren. Mittlerweile gibt es aber jede Menge Apps, die sich nicht nur um die Erfassung unseres Tages kümmern, sondern auch unsere Stimmung auswerten und versuchen, diese bei Bedarf zu verbessern.

Wir stellen euch diese Tagebuch-Apps für iOS und Android vor:

  • 5 Minuten Journal: iOS und Android
  • Journey: iOS und Android
  • Luci: Android
  • Daylio: iOS und Android
  • Grid Diary: iOS und Android

5 Minuten Journal

Die App 5 Minute Journal setzt auf eine gleichnamige Methode beim Erfassen unserer täglichen Erlebnisse. Im Fokus steht dabei das Herausstreichen von positiven Erlebnissen und Ereignissen, die das generelle Wohlbefinden steigern sollen. Die App bietet uns dafür ein schlichtes Interface, bei dem das Erfassen unseres Tages im Vordergrund steht.

In einer übersichtlichen Timeline zeigt uns 5 Minuten Journal die vergangenen Einträge sowie Statistiken dazu an. Über einen prominent platzierten Button können wir sofort mit einem neuen Eintrag starten. Geschrieben werden aber nicht nur Rückblicke, sondern auch eine Vorschau auf den Tag. So gibt es unter anderem den Abschnitt „Dinge, für die ich heute dankbar bin“, der mit drei positiven Dingen zum Start in den Tag gefüllt werden kann.

Außerdem sollen wir festhalten, was wir heute machen wollen, um den Tag positiv zu gestalten. Über ein eigenes Abfragetool wird zusätzlich unsere Stimmung morgens und abends mit Smileys festgehalten. 5 Minuten Journal erinnert uns auch rechtzeitig, sollten wir einen Eintrag mal vergessen.

Neben Passwortschutz bietet die App eine eigene Exportfunktion, die unsere Inhalte als PDF oder HTML zur Verfügung stellt. Nutzer*innen der Premium-Version können außerdem Mediendateien an ihre Einträge anhängen und Rückblicke erstellen lassen.

5 Minuten Journal ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

Journey

Eine der beliebtesten Tagebuch-Apps auf dem Markt ist Journey. Sofern sie regelmäßig befüllt wird, verwandelt Journey unsere Einträge zu einer bunten Zusammenfassung unseres Alltags. Auch bei Journey steht die Erfassung von positiven Ereignissen im Fokus. In einer kompakten Timeline bekommen wir die vergangenen Tage knapp zusammengefasst und mit Medieninhalten angereichert präsentiert.

Über das Plus-Symbol können neue Einträge direkt angelegt werden. Beim Verfassen der Texte können wir unseren Gedanken freien Lauf lassen. Wie ein weißes Blatt Papier stellt Journey keine Frage und hört stattdessen nur zu. Die App unterstützt Markdown zur Anreicherung der niedergeschriebenen Inhalte.

Außerdem können Medieninhalte und andere Daten zu jedem Eintrag hinzugefügt werden. Beispielsweise lassen sich Ort, Wetter und Stimmung festhalten. Zur besseren Auffindbarkeit können wir zusätzlich Tags festlegen, die bei einer späteren Suche helfen. Rekapitulieren können wir Ereignisse über einen eigenen Kalender, der sämtliche Inhalte für uns bereithält. Ein eigenes Throwback-Feature zeigt uns außerdem regelmäßig neue Storys aus vergangenen Tagen und Jahren.

Journey ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

Luci

Bei Luci handelt es sich um ein auf Träume spezialisierte Tagebuch. Während die meisten Tagebücher sich auf die Geschehnisse am Tag konzentrieren, steht bei Luci die Nacht im Vordergrund. Die App ist mit vielen interessanten Features ausgestattet, wurde aber in Sachen Design besonders kompakt gehalten. Dreh- und Angelpunkt von Luci ist die Timeline, in der wir vor allem unsere Nächte festhalten.

Neue Einträge werden über das Plus-Symbol angelegt, welches uns direkt in einen kompakten Texteditor verfrachtet. Da Träume und die Nacht eher selten fotografiert werden, steht bei Luci hauptsächlich Text im Vordergrund. Neben einer Überschrift können wir unseren Aufzeichnungen auch Tags verpassen, um diese später wiederfinden zu können.

Luci verlässt sich aber nicht nur auf unsere Erzählung, sondern hört auf Wunsch auch zu. Der integrierte Schlaf-Rekorder zeichnet unsere Nacht bei Bedarf auf, konzentriert sich dabei aber vor allem auf Schnarchen und Sprechen, statt die gesamte Nacht ohne interessante Inhalte aufzuzeichnen. Luci will uns mit einem umfangreichen Guide außerdem beim Träumen unterstützen.

Mit eigenen Trainingsmethoden soll es so nach einiger Zeit möglich sein, Träume kontrolliert wahrzunehmen und diese zu steuern - Stichwort Lucid dreaming.

Luci ist 2,79 Euro für Android erhältlich.

Daylio

Eine der wohl umfangreichsten und auch buntesten Apps auf dem Markt ist die App Daylio. Die App unterstützt uns beim Stimmungstracking, coacht uns bei unseren Zielsetzungen und ermöglicht auch das Anlegen eines traditionellen Tagebuchs. Daylio nimmt uns jeden Tag an die Hand und fragt die wichtigsten Ereignisse ab. Öffnen wir einen neuen Eintrag, sammelt die App mit einem praktischen Interface erste Eindrücke von uns.

So sollen wir zuerst auswählen, wie unsere Stimmung am jeweiligen Tag ist bzw. war. Hier stehen Optionen von „Super“ bis „Lausig“ zur Verfügung, die auf Wunsch auch nach eigenem Geschmack angepasst werden können. Im nächsten Schritt können wir aus einer Liste an Ereignissen bzw. Handlungen auswählen. Zur Wahl haben wir hier etwa „Freunde“, „Date“, „Sport“, „Putzen“ oder „Zocken“. Die von Haus aus recht große Liste kann dabei jederzeit von uns erweitert werden. Grundsätzlich reichen Daylio diese Informationen für die Erfassung unseres Tages.

Sollten wir auch an einer textbasierten Erfassung interessiert sein, ist diese als Zusatzoption möglich. Neben der vereinfachten Erfassung in der App ist es vor allem die statistische Auswertung, die Daylio interessant macht. In Diagrammen und dem sogenannten „Jahr in Pixel“ veranschaulicht die App unsere Stimmungsentwicklung über verschiedenste Zeiträume.

Daylio interpretiert unsere Angaben aber außerdem für detaillierte Einblicke. So können wir beispielsweise einsehen, welche Auswirkungen bestimmte Ereignisse auf unsere Stimmung haben und wie oft diese über einen gewissen Zeitraum vorkommen. Anhand dieser Daten sollen wir so bessere Entscheidungen für unseren Alltag und folglich für unser Wohlbefinden treffen.

Daylio ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

Grid Diary

Die App Grid Diary ist für all jene geeignet, die bei der Erfassung ihrer Tagebucheinträge Hilfe benötigen. Während die meisten Apps das Stimmungstracking oder mit Medien angereicherte Inhalte in den Fokus stellen, geht es hier vor allem um das kompakte Festhalten der Gedanken. In schlichtem Weiß gehalten, stellt uns Grid Diary jeden Tag eine Vorlage mit Fragen zur Verfügung.

Diese sind in einem Grid angelegt, welches eine Übersicht über sämtliche Inhalte ermöglicht. Gefragt werden wir hier unter anderem „wofür bin ich heute dankbar?“, „was habe ich heute erledigt?“, und „wie viel Geld habe ich heute ausgegeben?“. Die zu füllenden Grids bzw. die dazu passenden Fragen können wir dabei jederzeit selbst wählen bzw. austauschen und mit anderen Fragen versehen.

Grid Diary unterstützt uns aber nicht nur bei der Fragestellung, auch die Antworten sind mit Vorlagen versehen, die uns das Festhalten der Gedanken erleichtern sollen. Wenn auch nicht im Fokus, ermöglicht uns auch Grid Diary die Eintragung von Stimmung, Wetter und Tags. Das schlichte Design versteckt diese Komponente aber eher und stellt stattdessen den Text in den Vordergrund.

Grid Diary ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Amir Farouk

Early-Adopter. Liebt Apps und das Internet of Things. Schreibt aber auch gerne über andere Themen.

mehr lesen Amir Farouk

Kommentare