© Elon Musk

B2B
07/17/2020

Elon Musk zeigt, wie die Tesla-Fabrik bei Berlin aussehen wird

Die geplante Fabrik direkt an der Autobahn bekommt Solarpaneele und eine Glasfront.

Die geplante Tesla-Fabrik im brandenburgischen Grünheide hatte immer wieder mit Problemen zu kämpfen: Proteste von Naturschützern und Weltkriegsbomben verzögerten den Bau der Fabrik mitten im Wald. Nun nimmt die Planung aber Form an. Elon Musk zeigt das Rendering des Gebäudes mit den Worten „Giga Berlin“ auf Twitter.

Das weiß gehaltene Gebäude soll Solarpaneele bekommen, sowie eine begrünte Dachterrasse mit Pavillon. Der Eingang mit Glasfront sieht nach einem Showroom aus, was dafürsprechen könnte, dass hier auch ein Ort für Kunden geschaffen werden soll.

Keine Rave-Höhle in Sicht

Ob die „Rave Cave“ noch auf dem Plan steht, geht aus dem Rendering nicht hervor. Im März hatte Musk auf Twitter danach gefragt, ob unter der Gigafactory in Berlin eine „mega rave cave“ gebaut werden soll.

Das Rendering der Architekten sieht modern aus, sagt aber nichts über das tatsächliche Gebäude aus. Der Twitter-Nutzer InvestorSwan machte das anhand der Tesla-Fabrik in Nevada deutlich. Er stellte die futuristische Idee der eher zweckmäßigen Realität gegenüber.

Die Bauarbeiten haben bereits begonnen, nachdem das Gelände abgeholzt wurde. Laut Plan sollen im Juli 2021 die ersten Fahrzeuge vom Band rollen. Allerdings ist die Region Berlin-Brandenburg nicht unbedingt für ihre schnellen und unkomplizierten Bauprojekte bekannt und Tesla konnte bisher nur eine Teilgenehmigung für das Gebäude erhalten. Ob das Datum also eingehalten werden kann ist fraglich.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.