FILE PHOTO: Tesla Inc CEO Elon Musk speaks at an opening ceremony for Tesla China-made Model Y program in Shanghai

© REUTERS / Aly Song

B2B
06/20/2020

Tesla verschiebt Aktionärsversammlung und den "Battery Day"

Elon Musk kündigt an, vielleicht beide Events zusammenlegen zu wollen. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Angesichts der Corona-Pandemie hat Tesla-Chef Elon Musk eine Verschiebung der bisher am 7. Juli angesetzten Jahreshauptversammlung des Elektroauto-Herstellers angekündigt. Bis dahin seien noch keine größeren Versammlungen erlaubt, schreibt Musk zur Begründung auf Twitter. Ein neues Datum könne er noch nicht nennen. "Aber ich schätze, vermutlich einen Monat oder so später."

Auch der sogenannte "Battery Day", einem Event, bei dem Tesla Neuigkeiten rund um die Akku-Technologie vorstellen möchte, wurde von April weg bereits mehrfach aufgrund der Coronakrise verschoben. Angesprochen darauf meinte Musk, es wäre vielleicht eine gute Idee, diesen mit der Jahreshauptversammlung für Investoren zusammenzulegen. Ein neues Datum wolle er "in der Woche des 4. Juli" ankündigen, schreibt Electrek.

Bisher bekannt ist, dass sich Tesla darum bemüht, dass die Batterietechnologie effizienter wird. Tesla hat dafür mit dem chinesischen Akku-Produzenten CATL eine Batterie für Elektroautos entwickelt, die eine Lebensdauer von 2 Millionen Kilometer beziehungsweise 16 Jahren aufweist. Weitere Neuerungen, die in diese Richtung gehen, werden für den "Battery Day" erwartet.