© Foto von Tima Miroshnichenko von Pexels

Digital Life

Finanzprofessor: "Bitcoin ist als Währung kläglich gescheitert"

Der renommierte Finanzprofessor und Buchautor Aswath Damodaran ist nicht der Ansicht, dass Bitcoin als Währung eine gute Figur gemacht hat. Der „Dean of Valuation“, wie er aufgrund seiner Expertise auf dem Gebiet genannt wird, hat sich in einem aktuellen Interview entsprechend geäußert.

„Wenn Bitcoin eine gute Währung ist, lautet meine Frage, warum es nicht mehr Leute für Transaktionen verwenden“, so Damodaran. Bitcoin-Enthusiasten würden nur deshalb die Vorstellung verbreiten, dass es eine großartige Währung sei, weil sie viel Geld damit verdient hätten. „Das ist nicht mein Maßstab für eine gute Währung“, sagte Damodaran.

Stattdessen sei eine gute Währung etwas, mit dem man einen Kaffee, ein Auto oder ein Haus kaufen kann. „In dieser Hinsicht ist Bitcoin gescheitert. Und nicht nur das, es ist sogar kläglich gescheitert“, so der Professor an der Stern School of Business der New York University.

Nicht mit Gold vergleichbar

Auch würde er Bitcoin nicht als Wertanlage wie etwa Gold bezeichnen. Gold sei deswegen so beliebt, weil es auch dann stabil bleibt, wenn die Aktienmärkte kollabieren. Wenn man sich hingegen Bitcoin im Jahr 2020 ansehe, habe es sich nicht wie eine Wertanlage, sondern wie eine sehr spekulative Aktie verhalten.

Damodaran ist bereits mehrfach mit kritischen Aussagen in Richtung Bitcoin aufgefallen. Positiver äußerte er sich vor einigen Wochen hingegen zu Ethereum. „Wenn die Zukunft in Blockchain-Transaktionen liegt – und Ether flüssigere Blockchain-Transaktionen erlauben wird – könnte man tatsächlich argumentieren, dass Ether einen positiveren Ausblick als Bitcoin hat“, sagte er gegenüber CNBC.

Kryptowährungen erholten sich etwas

Nach den jüngsten Kursverlusten erholte sich der Krypto-Markt zuletzt wieder. Bitcoin, Ethereum und andere große Währungen konnten vor allem am Dienstag Kursgewinne verbuchen. Am Mittwoch pendelte sich die weltweit größte Kryptowährung bei einem Kurs von rund 35.000 Dollar ein. Zuvor fiel der Kurs zwischenzeitlich auf 30.000 Dollar.

Mehr News zu Bitcoin und anderen Kryptowährungen lest ihr auf unserem Krypto-Channel futurezone.at/krypto.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare