TURKEY-ECONOMY-STOCK-BITCOIN

© APA/AFP/OZAN KOSE / OZAN KOSE

Digital Life

Bitcoin schießt auf höchsten Wert aller Zeiten

Nach einem durchwachsenen Tag für den Kryptomarkt setzte Bitcoin am 25.12. seinen Aufwärtstrend vor. Die älteste und von der Marktkapitalisierung größte Kryptowährung schoss um 1200 Dollar auf fast 24.700 Dollar in die Höhe und erreichte damit einen neuen Rekordwert. Damit lässt die von vielen erwartete Kurskorrektur nach der enormen Preisrallye der vergangenen Wochen weiter auf sich warten.

Plus 150 Prozent seit September

Nach einem Totalabsturz zusammen mit der Börse und Edelmetallen im März auf 3.000 Dollar hantelte sich Bitcoin bis Frühsommer auf knapp 10.000 Dollar hinauf, um im Dezember schließlich die psychologisch wichtige bisherige Rekordmarke von 20.000 Dollar zu übertreffen.

Während ein derart rasanter Anstieg des Preises naturgemäß mit Vorsicht zu genießen ist, rechnen viele Kryptoexperten damit, dass Bitcoin im Rahmen des neuerlichen Preishypes auch einen sechsstelligen Dollar-Betrag erreichen kann.

XRP erholt sich nach Absturz

Neben Bitcoin verzeichneten aber auch andere Kryptowährungen am Freitag große Wertsteigerungen. Der aufgrund einer Klage der US-Börsenaufsicht abgestürzte XRP-Token der Firma Ripple und legte gegenüber des vorübergehenden Tiefpunkt bei knapp über 20 Dollar-Cent auf 38 Cent zu. Aber auch andere große Kryptowährungen wie Ethereum, Cardano oder Chainlink legten nach teilweise großen Verluste am ersten Weihnachtsfeiertag kräftig wieder zu.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare