© Walt Disney Studios Home Entertainment Austria

Digital Life
01/21/2020

Disney+ startet früher als geplant in Europa

In rund zwei Monaten ist es soweit: Der neue Streaming-Dienst wird in Österreich und Deutschland verfügbar sein.

Der Streaming-Dienst Disney+ startet in Westeuropa früher. Als neuen Termin hat Disney den 24. März festgelegt. Bestätigt wurden auch die Abo-Varianten von 6,99 Euro im Monat und 69,99 Euro im Jahr.

Zu den Ländern, in denen der Service ab diesem Tag verfügbar sein wird, zählen Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Österreich, Schweiz und Irland. Belgien, Skandinavien und Portugal sollen im Sommer folgen.

Inhalte für jedes Alter

Die Inhalte reichen von Produktionen weltbekannter Entertainment-Marken des Unternehmens, darunter Disney, Pixar, Marvel, Star Wars und National Geographic über ausschließlich für den Service produzierte Disney+ Originals in Form von Filmen, Serien und Dokumentationen.

Für besondere Aufmerksamkeit hat vor allem die hauseigene Star-Wars-Serie „The Mandalorian“ von Produzent Jon Favreau gesorgt, durch die ein neuer Internetstar geboren wurde: Baby Yoda.

Jüngere Zuschauer können sich zudem über die Serie “High School Musical: The Musical: The Series“ freuen - eine moderne Adaption des Films. Der alte Soundtrack wurde zudem durch neun neue Songs ergänzt.

Für Doku-Fans dürfte die Serie “The World According to Jeff Goldblum” über unsere erstaunliche Alltagswelt von Interesse sein. Ein besonderes Highlight ist zudem die Neuverfilmung des 1955 erschienenen Disney-Animationsklassikers “Susi und Strolch”.

Ob so wie beim US-Angebot auch die Simpsons auf Disney+ in Österreich zu sehen sein werden, ist noch unbekannt. Disney zufolge weiß man dies derzeit nicht.

Personalisierte Empfehlungen

Das Disney+-Angebot kann auf fast allen Mobilgeräten und internetfähigen Geräten abgespielt werden – gleichzeitig können bis zu vier unterschiedliche Geräte genutzt werden.Es werden personalisierte Empfehlungen verfügbar sein – ein Abonnent kann sieben Profile, auch explizit für Kinder, anlegen.