FILE PHOTO: Tesla CEO Musk and CDU party leader Laschet visit the construction site of Tesla's Gigafactory in Gruenheide near Berlin

© REUTERS / POOL

Digital Life

Haus von Elon Musk steht wieder zum Verkauf

Im Mai 2020 kündigte Tesla-Gründer Elon Musk via Twitter an, all seine Häuser verkaufen und sein Geld in die Besiedelung des Mars investieren zu wollen. Ganz scheint sein Vorhaben bisher aber nicht aufzugehen. Für eine Villa des Milliardärs in der Bay Area um San Francisco, die zwischenzeitlich vom Markt genommen wurde, werden wieder Käufer*innen gesucht. Zuletzt wurde der Preis für das fast 1.500 Quadratmeter große Haus um 15 Prozent gesenkt, berichtet Business Insider.

Die „Bay Area Mansion“ des Milliardärs ist mit knapp 32 Millionen Dollar anstatt der ursprünglich veranschlagten 37,5 Millionen Dollar aber immer noch kein Schnäppchen. Der Quadratmeterpreis ist laut Business Insider doppelt so hoch wie für andere Häuser in der Gegend.

Laut der Immobilienanzeige befindet sich das 1916 errichtete Haus auf einem mehr als 190.000 Quadratmeter großen Anwesen im kalifornischen Hillsborough und verfügt über 10 Bade- und 7 Schlafzimmer sowie eine Bibliothek, einen Musikraum und einen Pool. Musk soll dafür 2017 mehr als 23 Millonen Dollar ausgegeben haben.

Der Tesla-Gründer ist mittlerweile ebenso wie das Hauptquartier seiner Elektroautofirma nach Texas übersiedelt. Dort lebt er nach eigenen Angaben in einem Fertigteilhaus, das nur rund 50.000 Dollar kostete.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare