FILES-US-POLITICS-TRUMP-COURT-TAXES

© APA/AFP/MANDEL NGAN / MANDEL NGAN

Digital Life

Facebook löscht Trump-Posting mit Corona-Verharmlosung

Donald Trump wurde coronapositiv getestet und im Krankenhaus behandelt. Das hiet den US-Präsidenten allerdings nicht davon ab, weiter fleißig zu twittern und auf Facebook zu posten. Unter anderem sorgte sein Tweet und sein Facebook-Posting für großes Entsetzen unter Mediziner, dass, man gelernt habe, mit der Grippe zu leben und dass man jetzt eben lernen müsse, mit Covid-19 zu leben. Für die meisten Populationen würde das viel weniger tödlich enden. Dreifach Rufzeichen.

Twitter versteckte den Inhalt des Postings hinter einer Warnung. Der Microblogging-Dienst kennzeichnete es mit der Information, dass „potentiell gefährliche Information“ verbreitet werde. Wer den Tweet lesen will, muss zuerst die Warnung wegklicken.

Facebook hat das Posting des US-Präsidenten gelöscht. „Wir entfernen falsche Informationen über die Bedeutsamkeit von Covid-19 und haben das Posting gelöscht“, sagte andy Stone, Policy Manager bei Facebook laut einem BBC-Bericht. Zwar sei keine genaue Sterberate von Covid-19 verfügbar, aber sie sei definitiv höher als bei einer Grippe, sagte die Johns Hopkins Universität.

Zweite Löschung auf Facebook

Der Präsident reagierte mit einem Referenz-Posting auf ein Gesetz, wonach Soziale Medien nicht für die Inhalte verantwortlich seien, die gepostet werden. Diese haben es sich aber aufgrund der vielen Fake News zu ihrem Ziel gemacht, gewalttätige, verhetzende und angriffige Inhalte zu entfernen. Facebook hat bereits zum zweiten Mal ein Posting des US-Präsidenten gelöscht. Twitter hatte bereits mehrfach Tweets von Trump mit einer Warnung versehen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare