FILE PHOTO: Illustration of Bitcoin

© REUTERS / EDGAR SU

Digital Life

George Soros investiert nun auch in Bitcoin

Der legendäre Hedgefonds-Manager und Investor George Soros hat offenbar damit begonnen, mit Kryptowährungen zu handeln. Das legen mehrere Medienberichte nahe. Demnach habe Dawn Fitzpatrick, ihres Zeichen Chief Investment Officer beim Soros Fund Management grünes Licht für Investments in Kryptowährungen gegeben.

Soros Fund Management verwaltet mit Investments und Veranlagungen ein Vermögen von mehr als 27 Milliarden US-Dollar, berichtete Bloomberg im März. Sie gab gegenüber dem Blatt an, Bitcoin eher als Anlage beziehungsweise Wirtschaftsgut zu sehen und weniger als eine Währung.

SWITZERLAND-POLITICS-ECONOMY-DIPLOMACY-WEF-DAVOS

George Soros beim World Economic Forum in Davos im Jänner 2020

Auswirkungen auf Bitcoin-Kurs

Ob der riesige Fonds nun in Kryptowährungen direkt oder in Assets, die auf fallende oder steigende Kurse setzt, investiert, ist nicht bekannt. Ebenso unklar ist, ob bereits investiert wurde oder noch zugewartet wird. Bereits 2018 wurde bekannt, dass Soros Investments in Bitcoin überlege. Daraus wurde dann aber offenbar doch nichts.

Der Bitcoin-Influencer Anthony Pompliano schreibt auf Twitter, dass der Markteintritt von Soros Auswirkungen auf den Kurs der Kryptowährung haben könnte. Je nachdem wie das Team um Soros ihre Krypto-Investments angehe, könnte der Kurs dadurch steigen aber auch fallen.

Der Bitcoin-Kurs zeigt sich von den Berichten über Soros derzeit jedenfalls ziemlich unbeeindruckt. Aktuell steht Bitcoin bei rund 33.000 Dollar und pendelt seit Juni zwischen 30.000 und knapp 40.000 Dollar.

 

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare