Das iPhone 13 Mini

Das iPhone 13 Mini

© Thomas Prenner

Digital Life

iPhone unterstützt 86 Jahre altes Tastatur-Layout

Apples iPhone unterstützt ab iOS 16, das seit vergangenen Monat verfügbar ist, das 86 Jahre alte Dvorak-Tastatur-Layout. Dvorak verwendet eine andere Tastenanordnung als das standardmäßige QWERTZ-Layout.

Dadurch soll die Tippgeschwindigkeit sowie der ergonomische Komfort verbessert werden. Zuvor war für die Nutzung des Layouts die Installation einer Drittanbieter-App erforderlich.

In den Einstellungen zu finden

Um Dvoark am iPhone nutzen zu können, braucht es in erster Linie das Betriebssystem ab iOS 16. In den Einstellungen tippt man auf „Allgemein“ > „Tastatur“ > „Tastaturen“ und danach auf die jeweilige Sprache. In der folgenden Liste kann man „Dvorak“ auswählen. 

Apple hat die Dvorak-Unterstützung erstmals für den Apple IIc aufgenommen, der 1984 auf den Markt kam. Der Rechner beinhaltete eine spezielle „Tastatur-Taste“. Damit konnten Nutzer*innen zwischen dem Dvorak- und dem QWERTZ-Layout wechseln. Die Tastenkappen mussten allerdings neu angeordnet werden.

Steve Wozniak von Dvorak-Tastatur begeistert

Die Dvorak-Tastatur zählt zahlreiche Fans weltweit, darunter auch den Apple-Mitbegründer Steve Wozniak. Er lernte das Tippen mit dem Layout um 1993. 5 Stunden habe er damit verbracht, es zu lernen, habe danach aber nie wieder auf eine QWERTZ-Tastatur geschaut, sagt er gegenüber Ars Technica.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare