© Screenshot

Digital Life
04/24/2020

Mann springt aus fahrendem Tesla: So reagiert der Autopilot

In einem Experiment zeigt ein YouTuber, was passiert, wenn der Fahrer einen fahrenden Tesla verlässt.

Es ist wahrlich nicht das intelligenteste Experiment, das man mit einem Fahrzeug machen kann. Eigentlich ist es sogar ziemlich dumm, gefährlich und noch dazu illegal. Von einem Nachahmen ist an dieser Stelle stark abzuraten!

Dennoch ist es eine interessante Frage, auf die viele eine Antwort haben wollen. Wie reagiert der Tesla-Autopilot, wenn man aus dem fahrenden Elektroauto springt? Fährt das Auto einfach weiter, hält es sofort an oder spuckt es irgendwelche Warnungen aus?

Ein YouTuber hat sich dieser Frage angenommen und versucht, während der Autopilot das Fahrzeug steuert, aus dem Tesla auszusteigen. Einfach die Tür zu öffnen ist nicht möglich. Fährt das Auto, ist die Tür elektronisch versperrt und lässt sich nicht öffnen. Nutzt man dafür die manuelle Türverriegelung kann zwar die Tür geöffnet werden, das Auto wird allerdings daraufhin automatisch zum Stillstand gebracht.

Tür öffnen funktioniert nicht

Um zu sehen, wie der Autopilot reagiert, ist der YouTuber während der Fahrt aus dem Fenster geklettert. Damit er dabei nicht zu Sturz kommt, hat er die Autopilot-Geschwindigkeit auf ein Minimum reduziert. Als sich der junge Mann erfolgreich aus dem Fenster gezwängt hat, fährt der Tesla überraschenderweise einfach weiter, als wäre nichts geschehen. Man möge meinen, die Sensoren in den Sitzen, würden erkennen, dass der Fahrer abwesend ist und das Fahrzeug anhalten. Doch das geschieht offenbar nicht.

Da die Autopilot-Software sichergeht, dass der Fahrer aufmerksam hinter dem Lenkrad sitzt, ist es notwendig, ungefähr alle 30 Sekunden das Lenkrad leicht zu drehen. Passiert das nicht, fängt das Fahrzeug damit an, den Fahrer zu warnen. Leider ist auf dem Video nicht zu sehen, wie das Fahrzeug und die Autopilot-Software reagieren, wenn der Fahrer längere Zeit komplett abwesend ist.

Software-Update möglich

Es ist tatsächlich überraschend, dass das hochtechnologisierte Fahrzeug einen nicht vorhandenen Fahrer einfach ignoriert und weiterfährt als wäre nichts geschehen. Sollte Tesla oder Elon Musk auf das Experiment aufmerksam werden, könnte es durchaus sein, dass demnächst ein entsprechendes Software-Update ausgeliefert wird. Möglich also, dass die Tesla-Autos künftig in einem solchen Fall ebenso automatisch zum Stillstand gebracht werden

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.