© Outfit7

Games

Die besten Tower-Defense-Games für iOS und Android

Das Tower-Defense-Genre (TD) gehört zu den beliebtesten Kategorien in der Gaming-Welt. TD-Games bieten je nach Aufbau nicht nur kurzweilige Unterhaltung, sie fordern gleich in mehreren Bereichen Skills von ihren Spielern.

Neben dem richtigen Einsatz von Ressourcen sind es vor allem strategische Planung und Übersicht, die hier eine große Rolle spielen. Dank der riesigen Auswahl im TD-Genre mit unterschiedlichen Ansätzen wird auch das Konzept nie langweilig.

Wir stellen euch diese Tower-Defense-Games vor:

  • Bloons TD 6: iOS und Android
  • Swamp Attack: iOS und Android
  • Digfender: iOS und Android
  • Infinitode 2: iOS und Android
  • Grow Castle: iOS und Android

Bloons TD 6

Als neuester Teil der bereits lange Jahre erfolgreichen Serie darf Bloons TD 6 auf keinen Fall fehlen. Das Game bietet uns eine verhältnismäßig große Auswahl an verschiedenen Türmen, Held*innen und dazu passenden Upgrades. Insgesamt 22 Tower können wir mit der Zeit auswählen, aufseiten der Held*innen sind es immerhin 11 unterschiedliche Auswahlmöglichkeiten.

Um jeden optimal einsetzen zu können, empfiehlt es sich alle Stärken auswendig zu lernen. So können wir mit steigendem Level eigene Strategien rund um unsere Held*innen basteln und diese gezielter einsetzen. Bloons gehört dabei sicherlich zu den bunteren Tower-Defense-Games mit farbenfrohen Maps und fast schon wilden Charakteren.

Gespielt werden kann über 56 Karten hinweg einzeln im Offlinemodus sowie mit bis zu 4 Spieler*innen im Koop in öffentlichen oder privaten Sitzungen.

Bloons TD 6 ist um 4,99 Euro für iOS und Android erhältlich.

Swamp Attack

Für Fans der Plants-vs-Zombies-Reihe ist Swamp Attack eine willkommene Abwechslung. Dem Klassiker ähnelnd müssen wir uns hier gegen Wellen von Angreifer*innen wehren, die von rechts auf uns zu laufen. Zu verteidigen gilt es unser Haus im Sumpf, welches in alter Farmer-Manier mit der Schrotflinte bewacht wird. Sobald die ersten Angreifer*innen kommen, wird scharf geschossen.

Bei unseren Gegner*innen handelt es sich um Krokodile, Sumpfmonster, bewaffnete Stinktiere und UFOs. Da wir mit der Zeit nicht alleine gegen die verschiedene Gegner*innen auskommen können, gilt es kontinuierlich die Verteidigung zu verstärken. So können wir etwa unsere eigene Waffe upgraden, das Haus mit automatischen Waffen bestücken oder personelle Unterstützung dazu holen.

Unterstützt werden wir etwa von der grantigen Oma, dem Haus-Chamäleon sowie der Haus-Ratte, die selbst die Waffen in die Hand nimmt. Swamp Attack bietet neben fast 400 Einzelspieler-Levels eine Vielzahl an Multiplayer-Maps, die zusammen mit Freunden bewältigt werden können.

Swamp Attacks ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

Digfender

Während die meisten Tower-Defense-Games oberirdisch stattfinden, verlagert Digfender das gesamte Gameplay in den Untergrund. Gezeigt wird uns zum Start einer jeden Runde eine rudimentäre Untergrund-Karte, durch die wir uns graben müssen. In den verschiedenen Gesteinsschichten können wir Rohstoffe, wie Gold und Edelsteine, einsammeln, die uns beim späteren Kampf unterstützen sollen.

Haben wir einmal begonnen unseren Tunnel zu graben, gilt es den gegrabenen Korridor zu verteidigen. Je nach Ausstattung können wir verschiedene Tower strategisch platzieren, um alle Angriffe abwehren zu können.

Digfender findet ausschließlich offline statt, bietet dafür aber 70 immer schwerer werdende Levels. Außerdem ist ein Survivalmodus integriert, der zumindest einen Highscore-Kampf mit Freunden ermöglicht.

Digfender ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

Infinitode 2

Freund*innen des Minimalismus sind bei Infinitode an der richtigen Adresse. Das Tower-Defense-Game setzt in vielen Punkten auf minimalen Umfang, bietet aber gleichzeitig besonders extreme Herausforderungen. Infinitode beschränkt sich bereits grafisch auf absolut minimales Design. Statt unzähliger bunter Held*innen und liebevoll gezeichneten Maps, ist hier alles nur in der Basic-Variante.

Die Karten bestehen dabei aus Steinformationen, die von uns verteidigt werden müssen. Statt der Held*innen gibt es lediglich minimalistisch dargestellte Tower, die unterschiedliche Aufgaben in unserem Abwehrkonstrukt übernehmen. Während die Darstellung bei Infinitode auf Minimalismus setzt, ist der Umfang alles andere als klein.

Die allesamt riesigen Maps bieten die Möglichkeit von bis zu 1.000 gleichzeitig einsetzbaren Türmen. Dank des Map-Umfangs haben wir so auch langfristig eine Herausforderung, die es so bei kaum einem Tower-Defense-Ableger gibt.

Infinitode 2 ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

Grow Castle

Das Gros der Tower-Defense-Games setzt auf eine ähnliche Herangehensweise. Es gibt eine kleine oder große Map, einen Weg über diese Map und mithilfe der Tower gilt es das Durchdringen zu verhindern bzw. Angriffe abzuwehren. Während wir auch in Grow Castle Angriffe abwehren müssen, gibt es hier keinen Korridor, den es zu verteidigen gilt.

Stattdessen ist es hier der Turm selbst, der das Hauptziel der Angriffe ist. Ausgestattet mit mehr als 120 Held*innen gilt es unseren Turm gegen alle Arten von Attacken zu verteidigen. Der Turm selbst beginnt dabei als Türmchen und kann mit der Zeit ausgebaut und verstärkt werden. Neben baulichen Änderungen können zusätzlich immer wieder neue Verteidiger*innen in den Turm geholten werden, die bei der Abwehr der Angriffswellen helfen sollen.

Jede der Held*innen besitzt dabei eigene Fähigkeiten. So können wir uns etwa Bogenschütz*innen aufstellen, die klassisch auf die Gegner schießen oder Hexen holen, die die Feinde verfluchen. Gespielt wird ausschließlich offline. Um längeren Spielspaß zu fördern, gibt es aber ein Rankingsystem, welches immer wieder neue Belohnungen und Herausforderungen bringt.

Grow Castle ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Amir Farouk

Early-Adopter. Liebt Apps und das Internet of Things. Schreibt aber auch gerne über andere Themen.

mehr lesen Amir Farouk

Kommentare