© CD Project

Games

Code von Cyberpunk 2077 wurde von Hackern verkauft

Als würde der pannenbehaftete Start des lange erwarteten Titels Cyberpunk 2077 für CD Projekt nicht schon genug Probleme bringen, war das Unternehmen nun auch Ziel einer Cyberattacke.  Ein unbekannter Angreifer habe sich demnach Zugang zum internen Netzwerk verschafft und Daten abgegriffen, darunter die Quellcodes für mehrere Titel, unter anderem Cyberpunk. 

Die Angreifer drohten damit, die Daten zu verkaufen, was sie laut mehreren Berichten nun auch taten. Zuerst wurde eine Auktion in einem bekannten Hacker-Forum gestartet, die kurz darauf aber wieder beendet wurde. 

Die Cybersicherheitsfirma Kela veröffentlichte Screenshots eines Beitrags im Exploit-Forum, der angeblich von den Angreifern gepostet wurde. Demnach hätten sie ein Angebot für die Daten außerhalb des Forums erhalten. Eine Bedingung des Kaufs war es demnach, die Daten nicht noch an andere Kunden weiterzugeben.

Wer der Käufer ist, ist unbekannt. Der Umstand, dass eine Bedingung ist, die Inhalte nicht erneut zu verkaufen, lässt manche Beobachter vermuten, dass es CD Projekt selbst gewesen sein könnte. Zuvor hieß es von der polnischen Firma jedoch, man wolle sich nicht erpressen lassen. 

Unklar ist auch, wie viel Geld geflossen ist. Die Auktion startete ursprünglich bei 1 Million Dollar mit einem Sofort-Kaufen-Preis von 7 Millionen Dollar. Eine offizielle Stellungnahme von Projekt Red liegt vorerst nicht vor.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!