© Switchroot/XDA-Developers

Games
07/26/2019

Nintendo Switch bekommt bald Android

Das Modding-Projekt will innerhalb der kommenden Tage die angepasste Android-Version für die Spielkonsole veröffentlichen.

Nintendos Spielkonsole Switch kann schon bald auch mit Googles Betriebssystem Android ausgestattet werden. Offiziellen Support durch den japanischen Spielekonzern gibt es natürlich nicht. Es handelt sich um ein Projekt von Moddern, über das diese bereits seit Monaten auf der Plattform XDA-Developers berichten. Doch außer einer Handvoll Fotos, die Android auf der Hybrid-Spielkonsole zeigen, war bislang nichts zu sehen.

Nun überarbeiteten die Modder die Foren-Beiträge, in denen sie ihr Projekt „switchroot“ vorstellen. Dort sind mittlerweile alle erforderlichen Installationsanleitungen zu finden. Lediglich ein Detail fehlt bislang: Die Download-Links zur an die Switch angepassten Android-Version. Diese sollen aber dem Team zufolge bereits im Laufe der kommenden Tage folgen.

Bereits bekannt ist, dass man auf den Android-Ableger LineageOS in der Version 15.1 setzt. Dieser basiert auf Android 8.1 Oreo, die aktuelle Version Android 9 Pie wird vorerst nicht unterstützt. Die Modder haben offenbar die Tatsache ausgenutzt, dass die Switch über einen Nvidia-Chip verfügt, der der Hardware der Android-TV-Box Nvidia Shield TV relativ ähnlich ist. 

Nur für erfahrene Nutzer

Der Installationsprozess ist relativ simpel, unerfahrenen Nutzern ist aber dennoch davon abzuraten. Der Nutzer muss lediglich das passende Image mitsamt gewünschten Google-Apps auf einer Speicherkarte ablegen, einen Custom Bootloader starten und das Betriebssystem auf diesem Weg installieren. Es gibt zudem einige Einschränkungen: Die Akkulaufzeit ist derzeit eher bescheiden, das Drehen und automatische Abschalten des Bildschirms im Dock-Modus funktioniert nicht und es gibt Probleme bei der Erkennung von Joycon- und Touchscreen-Eingaben.

„switchroot“ hat zudem eine sogenannte „shield-ifier“-App entwickelt, mit der die Switch vorgaukeln kann, eine Nvidia Shield TV zu sein. So erhält man Zugriff auf Nvidia-exklusive Apps, wie Cloud-Gaming über GeForce Now sowie den hauseigenen Streaming-Dienst