Pro-democracy activists Joshua Wong demonstrates playing the game "Animal Crossing" on Nintendo Switch in Hong Kong

© REUTERS / TYRONE SIU

Games

Was wir über die Nintendo Switch Pro wissen

Die Gerüchte über eine verbesserte Version von Nintendos aktueller Konsole halten sich hartnäckig. Allerdings bleibt eine offizielle Bestätigung des japanische Videospielekonzerns noch aus. Der Wunsch von Fans nach einer leistungsstärkeren Variante der beliebten Switch wird aber immer lauter.

Bereits 2019 hatte das Wall Street Journal erstmals darüber berichtet, dass Nintendo eine Pro und eine Lite Variante seiner Konsole auf den Markt bringen könnte. Die Lite Version (hier im futurezone-Test) wurde kurze Zeit später verkauft. Eine Pro-Version ist allerdings noch ausständig.

Pro, Super oder Aula

Seither wird vor allem spekuliert. Laut einigen Leakern könnte statt dem Zusatz „Pro“ auch der Name „Super Switch“ im Rennen sein. Ein anderer Name, der in Zusammenhang mit einer verbesserten Switch auftrat, ist „Aula“.

Dabei könnte es sich um einen Projektnamen handeln, den ein Dataminer in einem Update für die aktuelle Konsole gefunden hatte. Das Chip-Set, das diese Konsole nutzt, könnte darauf hindeuten, dass die Konsole eine 4K-Auflösung am TV schafft. Im Handheld-Modus soll die Auflösung aber niedriger bleiben.

4K am TV, 720p für unterwegs

Anfang März wurde dieses Gerücht durch einen Bericht von Bloomberg weiter gestützt. Demnach soll eine Switch-Version mit einem 7-Zoll großen OLED-Display in Produktion gehen. Die Auflösung soll hier weiterhin nur 720 Pixel betragen, am TV sollen aber 4K möglich sein, heißt es. Dafür könnte die DLSS-Technik von Grafikkarten-Hersteller Nvidia zum Einsatz kommen, die Bilder mit geringer Auflösung so gut hochrechnen kann, dass sie auch in 4K noch gut aussehen.

Während Bloomberg von einem Verkauf zum Weihnachtsgeschäft 2021 spricht, vermuten normalerweise gut informierte Insider im ResetERA-Forum dass sich der Release auf 2022 verschieben wird.

Exklusiv-Titel, aber erst 2022?

Ein Insider, NateDrake, berichtet zudem über eine kleine Auswahl an Exklusiv-Titel, die von Nintendo-Partnern exklusiv für die Konsole entwickelt werden. Er wisse sicher von einem Spiel. Zudem schreibt er, Nintendo könnte die neue Switch als ein „Premium“-Modell verkaufen. Als leistungsstärkeres Modell könnten dort Spiele verfügbar sein, die für das Standardmodell nicht erscheinen. Das wäre kein neues Prinzip. Bereits auf dem New 3DS, der überarbeiteten Version des 3DS erschienen solche Exklusivspiele.

Im Februar sagte Nintendo gegenüber Bloomberg, man plane in absehbarer Zeit keine neue Konsole anzukündigen. Wie lange „in absehbarer Zeit“ allerdings bedeutet, bleibt offen für Interpretationen. Dass die beiden neuen Konsolen von PlayStation und Xbox weiterhin spärlich verfügbar sind, verhalf Nintendo zu einem erfolgreichen Weihnachtsgeschäft mit der sehr beliebten Switch. In Sachen Leistung wird Nintendo allerdings nicht in Konkurrenz zur PS5 und Xbox Series X/S treten. Darauf lag bisher noch nie der Fokus des Unternehmens.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare