myfuzo
29.05.2014

Die Einreichphase für den futurezone Award startet

© Bild: Franz Gruber

Die futurezone sucht gemeinsam mit dem KURIER auch in diesem Jahr die besten Technik-Produkte und -Ideen des Jahres.

Im Rahmen der futurezone Awards 2014 werden neben den besten Gadgets wie das Smartphone und das Tablet des Jahres auch die innovativsten Ideen des Jahres gesucht. Ab sofort startet die Einreichfrist für drei der 14 Preise, die im Herbst im Rahmen einer feierlichen Gala verliehen werden sollen.

Roboter

Eingereicht werden können Kandidaten für den Robotik-Award – powered by Festo – in dessen Rahmen der Roboter des Jahres gesucht wird. Vom Industrieroboter über Quadcopter, von der Cocktailmaschine bis zum autonomen Kundschafter in Katastrophenszenarien, vom Robotercontroller für Schüler bis zur Sortieranlage für Bierflaschenbügel - beim Robotik Award sind keine Grenzen gesetzt. 2013 konnte sich in dieser Kategorie die FH Oberösterreich mit ihrem Such- und Rettungsroboter „Black Scorpion“ durchsetzen. Jener soll als Hilfsmittel nach Katastrophen, wie Erdbeben oder Gasexplosionen zum Einsatz kommen, eingestürzte Gebäude inspizieren oder die Lage von Opfern erkunden.

Black Scorpion Rettungsroboter der FH Oberösterreich © Bild: FH Oberösterreich

Innovationen

Die zweite Kategorie, in der die Einreichphase beginnt, ist Innovation – powered by Philips. Dabei werden die die innovativste Erfindung und originellste Idee aus den Bereichen Healthcare, Lifestyle und Licht gesucht. Die Gewinner des Philips-Innovation-Awards erhalten die Möglichkeit, ihre Idee vor Experten von Philips zu präsentieren und erhalten wertvolles Feedback für die Weiterentwicklung ihrer Konzepte. 2013 siegte hier viSio, ein Schülerprojekt der HTL 3 Rennweg

© Bild: Maximilian Mali, Simon Friesacher

Connected Life

Im Rahmen des Connected Life Award – powered by A1 – können Entwicker Ideen zum Thema Machine-to-Machine einreichen. Die Kommunikation zwischen Maschinen gehört zu den größten Wachstumsfeldern der Telekommunikationsindustrie. Im vergangenen Jahr konnte sich hier myVitali durchsetzen, eine Plattform für Gesundheitsmanagement.

myVitali Screen © Bild: myVitali

Interessante Projekte können ab sofort bis Herbst eingereicht werden. Dazu schickt man eine Mail mit der entsprechenden Kategorie in der Betreffzeile an award@ futurezone.at. Die Einreichfrist für die anderen Preise wird zu einem späteren Zeitpunkt, voraussichtlich im Herbst 2014, starten.

So werden die Gewinner gewählt

Aus allen Einreichungen wählt eine Jury pro Kategorie die Finalisten aus. Über diese stimmen die Leser der futurezone und des KURIER sowie ein Fachjury ab. Die drei Bestplatzierten werden zur Award-Gala am 13. November geladen. Alle weiteren Neuigkeiten zum futurezone-Award gibt es unter futurezone.at/award.