Xi Jinping is expected to secure a historic third term as the party's general secretary in 2022 at the Communist Party congress

© EPA-EFE / ROMAN PILIPEY

Netzpolitik

Dieses Buch darf auf Amazon nur mit 5 Sternen bewertet werden

Amazon hat still und heimlich damit begonnen, Kritik an den Büchern des chinesischen Präsidenten Xi Jinping zu löschen. Alle Rezensionen und Ratings, die unter 5 Sterne betrugen, wurden von den chinesischen Amazon-Seiten gelöscht, heißt es in einem Bericht der Times unter Berufung auf zwei nicht näher genannte Quellen.

Der US-Handelsriese hat sich dazu bereit erklärt, alles zu löschen, das „nicht genehm“ erschien. Betroffen ist das Buch „The Governance of China“. Alle Reviews, die nicht mit 5 Sternen markiert waren, wurden entfernt. Damit beugt sich nach Apple ein weiterer Tech-Konzern den chinesischen Zensur-Regeln, um weiter am Markt zu bestehen. Der iPhone-Hersteller soll der Regierung in Peking sensible Bürgerdaten zugänglich gemacht haben.

Apple hatte außerdem die Wörter, die man sich in China auf Geräte gravieren lassen kann, zensiert. Dies betrifft vor allem politische Wörter und Aussagen. Dazu gehören auch allgemeine Nennungen von chinesischen Regierungs-Mitgliedern, Begriffe zum politischen System Chinas, Namen von Dissidenten oder unabhängigen Medien sowie allgemeine Begriffe im Zusammenhang mit Religionen, der Demokratie und den Menschenrechten.

Keine Bewertungsmöglichkeit des Buches

Nun ist mit Amazon ein weiterer Konzern dabei, die Zensur aktiv zu unterstützen. Eine aktuelle Suche von Xi Jinping auf amazon.cn lieferte laut Times 82 Ergebnisse. Bei den meisten Treffern war die Bewertungsmöglichkeit der Produkte überhaupt gänzlich abgedreht. Dies ergab auch ein kurzer Check der futurezone. Kommentare und Ratings waren auf der chinesischen Seite von Amazon keine möglich, wenn es um Xi Jinpings Bücher ging.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare