© Tapper

Produkte
12/03/2019

AirPods-Tragegurte für 60 Dollar sorgen für Spott im Netz

Damit die AirPods nicht verloren gehen, verkaufen einige Händler Kabel für die kabellosen Kopfhörer.

Wer Angst um seine 279 Euro teuren AirPods Pro hat, kann sich bei Händlern wie Amazon ein "Trage-Band" der Firma Tapper kaufen. Ab 30 Euro werden aus den kabellosen Bluetooth-Ohrstöpsel wieder Kopfhörer mit Kabel.

In verschiedenen Farben und Formen hält das Band die Ohrstöpsel mit einem Magneten zusammen, damit Kunden sie um den Hals tragen können. Die Preise variieren je nach Band und sind für bis zu 80 Euro erhältlich.

Erst kürzlich kündigte Apple an, die Produktion der Ohrhörer deutlich ankurbeln zu müssen, da sie sich besonders gut verkaufen. Trotz ihrer Beliebtheit können die Ohrhörer Angstzustände und chronischen Stress auslösen, da Menschen Angst haben, die kleinen Geräte zu verlieren. Das nutzen Händler mit ihren AirPod Straps nun aus.

Weihnachtsgeschenk für Männer

Ursprünglich wurde das 60 US-Dollar teure Band im Weihnachtsgeschenke-Guide für Männer in der Novemberausgabe der Cosmopolitan angepriesen. Der Instagram-Nutzer FuckJerry griff das Angebot auf. Er hob die Ironie hervor, dass das Band aus einem Produkt, dessen Innovation das Entfernen der Kabel war, wieder einen "normalen" Kopfhörer macht: "Ladies und Gentleman, wir haben uns offiziell im Kreis gedreht."

So wurde das Band zum Meme, das auf Twitter Anlass zur Belustigung gab: