Produkte
30.10.2018

Apple: Das bringt das Update auf iOS 12.1

Beim Apple-Event am Dienstag werden neue Macs und iPads präsentiert. Auch das erste große Update für iOS 12 wird erwartet.

Neue Emojis und eSIM gefällig? Das sollte nach dem am Dienstag stattfindenden Apple-Event bereitstehen. Neben dem iPad Pro 3 wird vermutlich auch das erste iOS 12-Update, iOS 12.1 vorgestellt.

Wie 9to5Mac aus verschiedenen Quellen erfahren haben will, soll die neueste Version des Betriebssystems nach Apples Oktober-Event am Dienstag, 30. Oktober zum Download freigegeben werden. Im Book Store gibt es bereits einen kostenlosen Guide dazu. Neben einem Dual-SIM-Support werden dann Gruppen-FaceTimes unterstützt und das sogenannte "Beautygate" gefixt.

Diese Features bringt iOS 12.1 mit sich:

Dual-SIM-Option: Besitzer der neuesten iPhones (Xs, Xs Max und Xr) haben die Option, zwei Mobilfunktarife nebeneinander zu nutzen. Möglich macht das die neue eSIM.

FaceTime-Gruppenanrufe: Per FaceTime können iOS 12.1-Nutzer mit bis zu 32 Teilnehmern gleichzeitig Gespräche führen. FaceTime unterstützt dabei auch Sticker, Videofilter und Animojis beziehungsweise Memojis. Für die neuen Funktionen des Chat-Dienstes wird aus Performance-Gründen ein iPhone 6 oder neuer benötigt.

Neue Emojis: Bereits im Juli kündigte Apple neue Emojis an. Mit dabei sind neue Frisuren, zusätzliche Haarfarben, neue Tiere und mehr aus dem Sport- und Lebensmittelbereich. 70 Stück werden neu sein.

Kamera: Besitzer der iPhone Xs-Modelle können mit iOS 12.1 die Tiefenschärfe bei Porträtaufnahmen nun in Echtzeit während der Aufnahme (und nicht erst danach) einstellen. Außerdem sind zwei Bugs gefixt worden, die als "Beautygate" und "Chargegate" bei Nutzern für Aufsehen sorgte: Aufnahmen mit dem iPhone Xs und Xr wurden künstlich aufgehübscht und die Xs-Modelle konnten im Ruhemodus keinen Ladevorgang starten.

Neben diesen Haupt-Features wird iOS 12.1 noch weitere neue Funktionen bereithalten, zum Beispiel kleine Optimierungen für Apple Music.

Um 15 Uhr MEZ wird das Apple-Event aus New York City übertragen. Wir werden live berichten.

 

Dieser Artikel erschien zuerst auf futurezone.de