FILES-US-IT-COURT-ANTITRUST-EPIC-APPLE

© APA/AFP/JOSH EDELSON / JOSH EDELSON

Produkte

Apple iOS 14.6 ist da: Das sind die neuen Funktionen

Apple hat die neueste Version seines mobilen Betriebssystems veröffentlicht. Mit iOS 14.6 bzw. iPad OS 14.6 kommen einige neue Funktionen auf das iPhone und das iPad. Einige davon können allerdings in Österreich nicht genutzt werden. (zur Apple-Support-Seite)

Bezahlmodell für Podcasts

Mit iOS 14.6 hält nun das neue Podcast-Subscription-Modell Einzug auf den iPhones. Damit können die Ersteller*innen von Podcasts ihre Werke monetarisieren. Kund*innen erlangen gleichzeitig Zugriff auf Premium-Inhalte oder können Inhalte ohne Werbung anhören.

Apple-Kreditkarte teilen

Die Apple-Kreditkarte Apple Card kann unter iOS 14.6 nun auch unter Familienmitgliedern geteilt werden. Dadurch können beispielsweise beide Elternteile auf dieselbe Apple Card zugreifen. Auch Kinder können - nach Bestätigung durch die Eltern - die Apple-Kreditkarte verwenden.

Da die Apple Card in Österreich nicht verfügbar ist, kann diese Funktion hierzulande aber nicht genutzt werden.

AirTag und Find My

In der "Find My"-App kann neben der Telefonnummer nun auch eine Mail-Adresse hinzugefügt werden. Vor iOS 14.6 war nur das Hinterlegen einer Telefonnummer möglich.

iPhone entsperren mit der Stimme

Mit iOS 14.6 erhalten die iPhones auch ein neues Accessibility-Feature. So lassen sich iPhones nun auch nach einem Neustart per Stimmerkennung entsperren.

Gleichzeitig wurden mit der neuen Betriebssystemversion mehrere Fehler behoben. Unter anderem gab es manchmal Probleme, wenn man sein iPhone mit der Apple Watch entsperrt hat. Dieser Bug soll nun nicht mehr auftreten.

Weiters wurden Fehler bei der Bluetooth-Verbindung und in der Reminder-App ausgebügelt.

Keine Updates für Apple Music durch iOS 14.6

Auch wenn es in manchen Medienberichten heißt, dass Apple Lossless Music und Spatial Audio durch iOS 14.6 auf den iPhones verfügbar werden, ist dem nicht so. Die neuen Audio-Features für Apple Music werden nicht durch eine neue Betriebssystemversion freigeschaltet.

Stattdessen werden diese Funktionen im Juni durch eine Server-seitige Umstellung bei Apple Music an die Nutzer*innen verteilt. iOS 14.6 legt für diese Umstellung lediglich den Grundstein.

Neue Versionen auch für macOS, watchOS und iPadOS

Neben iOS 14.6 und iPad OS 14.6 hat Apple auch macOS 11.4, watchOS 7.5, tvOS 14.6 und HomePod OS 14.6 veröffentlicht.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare