Das Konzept "i Vision Dynamics" ist das Vorbild des i4

© BMW

Produkte
11/15/2019

BMW i4: Neue Details zu Akkus und Ladegeschwindigkeit

Der deutsche Autokonzern arbeitet aktuell an der neuesten Generation seiner Elektroautos.

Im Jahr 2021 wird der deutsche Autobauer BMW sein Portfolio um den i4 erweitern. Vorab kündigte man bereits an, den i4 als Elektroauto für die Massen zu konzipieren. Nun gibt es neue Details zur Leistung des i4, wie Cnet Roadshow berichtet.

Demnach wird der BMW i4 mit einem Akku mit 80 kWh kommen. Die Leistung soll 390 kW – also etwa 530 PS – betragen. Von null auf hundert Stundenkilometer wird das Auto in rund vier Sekunden beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch begrenzt und liegt bei 200 km/h.  

Neuer Akku

BMW wird neue sogenannte Generation-5-Akkupacks verwenden. Im Vergleich zu den Akkus, die in aktuellen BMWs zum Einsatz kommen, sollen jene deutlich kleiner sein. Insgesamt werden die Akkus des Autos etwa 544 Kilogramm wiegen und im Bereich des Bodens untergebracht sein.

Die neue Akku-Generation soll auch schneller geladen werden können. Mit einem 150kW-Schnellladegerät soll in 35 Minuten ein Ladestand von 80 Prozent erreicht werden kann. BMW stellt hier einen Vergleich mit dem Vorgänger auf: Der aktuelle i3 braucht für einen Akkustand, der für 100 Kilometer ausreicht, rund 17 Minuten. Der i4 wird für die gleiche Reichweite lediglich 6 Minuten laden.

600 Kilometer

Bereits seit längerem ist bekannt, dass die maximale Reichweite mit vollgeladenem Akku rund 600 Kilometer betragen soll. Laut Roadshow soll das Auto aber in verschiedenen Reichweitenausführungen erscheinen.