© BMW Group

Produkte

BMW: Schwerer Rückschlag für das kommende E-Auto

Der BMW iNext wurde 2018 angekündigt. Er hätte mit fortschrittlichen Selbstfahr-Funktionen ausgestattet werden sollen und eine enorme Reichweite erreichen sollen. Doch diese beiden Ankündigungen bleiben wohl vorerst aus, wie BMW nun bekannt gab.

Der iNext, der 2021 auf den Markt kommen wird, hätte in bestimmten Situationen das Steuer vollständig übernehmen sollen - etwa im Stau oder auf Autobahnen. Das hätte Selbstahr-Funktionen nach Level 3 bedeutet. Nun rudert der deutsche Autobauer aber zurück und gibt für das kommende E-Auto lediglich Level 2 an.

BMW iNext

Auch mit der enormen Reichweite wird es nichts

Zum Start des iNext werde das E-Auto mit Level 2 kommen. Zu einem späteren Zeitpunkt wolle BMW die Level-3-Funktionen nachliefern. Und zwar dann, wenn die Selbstfahr-Features sicher seien, heißt es von dem Autohersteller gegenüber der Automobilwoche. Wann das sein wird, ist jedoch unklar.

Bei der Präsentation des iNext hat es geheißen, das kommenden E-Auto werde eine Reichweite von 700 Kilometer haben. Doch Ende 2019 musste BMW auch hier zurückrudern und spricht seither von einer WLTP-Reichweite von 580 Kilometer.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!