© Deleted - 3983771

Produkte
12/09/2019

Endgültiges Aus für Windows 10 Mobile: Support endet am Dienstag

Microsoft schließt das letzte Kapitel seines eigenen Smartphone-Betriebssystems und wendet sich der Zukunft mit Android zu.

Am Dienstag den 10. Dezember wird Microsoft das Ende für das Smartphone-Betriebssystem Windows 10 Mobile einläuten. Der Patch Tuesday wird der letzte sein, an dem die Software noch Sicherheitsupdates erhält. Wer nicht schon längst auf andere Geräte umgestiegen ist, sollte das spätestens jetzt tun.

Einst galt Microsoft mit seinen mobilen Betriebssystemen als starke Konkurrenz zu Googles Android und Apples iOS. Windows Phone 7 wurde 2010 präsentiert, 2012 folgte Windows Phone 8. 2015 wurde dann aus Windows Phone Windows 10 Mobile (hier das damalige futurezone-Review).

Wirklich durchsetzen konnten sich Windows 10 Mobile - mit dem unter anderem das Lumia 950 ausgestattet war - aber nie. Bereits ein Jahr später wurde die Produktion der Lumia-Handys komplett eingestellt.

Bill Gates

Microsoft-Gründer Bill Gates zeigte sich erst kürzlich wehmütig und meinte, das Unternehmen hätte Google und Apple durchaus schlagen müssen. "Hätten wir uns stärker darauf konzentriert, ein mobiles Betriebssystem zu entwickeln, würde man jetzt Windows Mobile anstatt Android benutzen. Wäre die Kartellklage nicht gewesen ... Wir waren so nah dran", sagte Gates. Die Klage hätte den Microsoft-Chef damals so beschäftigt, dass er die Entwicklung von Windows Mobile hätte schleifen lassen.

Mittlerweile hat Microsoft ein völlig neues Kapitel aufgeschlagen. Erst im Oktober wurde mit dem Surface Duo überraschend ein Android-Phone mit zwei Displays vorgestellt. Auf den Markt kommen soll das kuriose Gerät aber erst Ende 2020.