Xiaomi Mi Mix 3

© Xiaomi

Produkte
09/01/2019

Erste Leaks: Xiaomi Mi Mix 4 soll Smartphone der Superlative werden

Von superschnellem Akkuladen, UFS 3.0-Speicher, 108 MP Kamera und neuen Maßstäben im rahmenlosen Design ist die Rede.

Die Mi Mix-Reihe von Xiaomi ist jeher bekannt, die Grenzen des technisch Machbaren auszureizen: Bereits bei ersten Version des Flaggschiff-Smartphone im Jahr 2016 setzte Xiaomi auf ein rahmenloses Design und nahm den darauffolgenden Design-Trend weitgehend vorweg.

Das soll auch 2019 beim Mi Mix 4 so bleiben: Entsprechende erste Informationen über die Ausstattung des kommenden Xiaomi-Spitzenmodells sind mittlerweile durchgesickert. 

Kamera mit 108 Megapixel

Demnach wird der chinesische Technologiekonzern beim Mi Mix 4 auf eine Kamera mit 108 Megapixel Auflösung setzen. Die Bilder, die mit dem entsprechenden Kamera-Setup aufgenommen werden, hätten eine Auflösung von 12032 x 9024 Pixel. Neben der 108-MP-Linse soll die Quad-Kamera noch über eine 16 MP, 12 MP sowie eine Periscope-Linse für optischen Zoom verfügen.

Bereits Anfang August hat Xiaomi ein Smartphone mit einer solchen Kamera angekündigt, ohne zu verraten, um welches Modell es sich dabei handeln wird. Offenbar wird Xiaomi auf einen Samsung ISOCELL-Sensor setzen, der vor wenigen Tagen offiziell vorgestellt wurde. Mithilfe des Pixel-Binning ist der Sensor in der Lage aus einem 27 MP Foto ein 108 MP Bild zu machen. Videos können mit dem ISOCELL Bright HMX in 6K mit 30 fps aufgenommen werden.

Prozessor, UFS 3.0 und Akku

Abgesehen von der Kamera will das Mi Mix 4 offenbar mit einem Snapdragon 855+, 12 GB RAM und bis zu 1 TB internen Speicher überzeugen. Beim Speicher soll der neue UFS 3.0 Standard zum Einsatz kommen. Im Vergleich zum Vorgänger ist UFS 3.0 wesentlich schneller: Wird die maximale Datenübertragungsgeschwindigkeit bei UFS 2.1 mit 1,2 GB/s angegeben, erreicht UFS 3.0 bereits 2,9 GB/s. Der neue UFS-Standard (Universal Flash Storage) soll auch deutlich energieeffizienter sein. 

Der Akku soll eine Kapazität von 4500 mAh haben. Dieser wird sich - laut den aktuellen Leaks - kabelgebunden mit 45 Watt laden lassen. Kabellos soll er mit 30 Watt geladen werden können. Außerdem soll das Mi Mix 4 einen Kopfhöreranschluss haben.

Das Display soll eine mit 2K (2048 x 1080 Pixel) auflösen und sich über die Ränder des Geräts ziehen. Damit will Xiaomi offenbar erneut eine höhere Screen-to-Body-Ration erzielen. Auch von einem Display mit einer Bildwiederholrate von 90 Hz war bereits die Rede.

Präsentation in den kommenden Wochen

Die Smartphones aus der Mi Mix-Reihe wurden in den vergangenen Jahren immer im September beziehungsweise Oktober präsentiert. Es ist also zu erwarten, dass Xiaomi das Mi Mix 4 in den kommenden Wochen vorstellen wird.