© Ford

Produkte
04/23/2020

Ford zeigt E-Mustang mit 1.400 PS

Der Cobra Jet 1.400 soll der Tradition von Beschleunigungsrennen treu bleiben können.

Ford hat den Prototyp seines elektrischen Mustangs vorgestellt, der den Namen „Cobra Jet 1.400“ trägt. Das Vehikel soll der Ford-Tradition für Beschleunigungsrennen folgen. Doch eines ändert sich: Da wo sonst röhrende V8-Motoren Musik machten, soll nun ein stiller Elektroantrieb ein neues Erlebnis bereiten. 

Der E-Mustang hat 1.400 PS und ein Drehmoment von 1.100 Foot-pound. Damit ist der neue E-Mustang laut Techcrunch mit dem Cobra Jet 2018 mit einem 5,2 Liter-V8-Motor gleichzusetzen. Details zu Akku, Reifen oder Reichweite hat Ford allerdings noch nicht bekanntgegeben.

Sportauto

Zuletzt wurde der Hersteller kritisiert, dass mit dem Mach-E ein-Elektro-SUV in die Mustang-Serie aufgenommen wurde, zumal Mustang traditionell ein 2-Türen-Sportauto ist.

Das hat sich nun wieder geändert. Mit diesem neuen Modell zeigt Ford zudem, dass sich Elektromotoren gut für die Mustang-Marke eignen. Den ersten "428 Cobra Jet" hat Ford 1968 herausgebracht und wurde als das stärkste Auto seiner Ära bezeichnet. Heute führen Tesla und Porsche den Markt für die stärksten und schnellsten Elektroautos an.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.