Das Google-Werbeplakat, fotografiet von @MichaelSteeber

© Screenshot / MichaelSteeber / Twitter

Produkte
05/14/2019

Google macht sich über Apples iPhone lustig

Mit einem Vergleichsfoto will Google zeigen, dass die günstigen Pixel-Phones eine bessere Kameraqualität aufweisen als iPhones.

Das neue Pixel-Phone von Google will Kunden vor allem mit einem vergleichsweise günstigen Preis und einer leistungsstarken Kamera überzeugen. So kommt das Pixel 3a mit der viel gelobten Kameratechnik, die man von den regulären Pixel-Phones kennt. Der Preis des neuen Google-Smartphones liegt bei 399 Euro für das Pixel 3a, das größere Pixel 3a XL kostet 479 Euro. Hier das Pixel 3a und 3a XL im futurezone-Kurztest. 

Den geringeren Preis macht sich Google in einer neuen Werbung zu Nutze und zieht über die Konkurrenz her. Allen voran stichelt Google damit gegen Apple und die hohen iPhone-Preise. Zahlreiche Twitter-Nutzer posteten Fotos von riesigen Werbeplakaten. Darauf zu sehen ist ein stark abgedunkeltes, kaum erkennbares Foto auf dem "Phone X - 999 Dollar" steht. Darunter ist dasselbe Foto abgebildet, dessen Qualität wesentlich besser ist - drüber steht "Pixel 3a - 399 Dollar".

Es ist nicht das erste Mal, dass sich Google über die Kameraqualität der iPhones lustig macht. Bereits kurz nach dem Start der Pixel-Phones startete der Software-Konzern eine Kampagne, bei der das "Night Sight"-Feature gegen die Konkurrenz ins Feld geführt wird.

Auch Microsoft und Apples Computerbetriebssystem MacOS wurden schon Ziel von Googles Spott. In einem Werbevideo von 2018 hat Google seine Chromebooks beworben, indem Vorurteile über Windows und MacOS visualisiert wurden.