Produkte
21.10.2018

Huawei arbeitet an faltbaren 5G-Smartphones

Das Rennen um das erste Smartphone mit faltbarem Display geht weiter. Huawei-CEO Richard Yu bestätigte nun den Plan.

Während die Welt gespannt darauf wartet, ob Samsung tatsächlich in Kürze ein Telefon mit faltbarem Handydisplay vorstellen wird, arbeitet offenbar auch der chinesische Konkurrent Huawei emsig an so einem Konzept. Gegenüber dem Technologieblog Digital Trends bestätigte Huawei-CEO Richard Yu, dass an mehreren faltbaren Smartphone gearbeitet werde. Diese seien allesamt mit 5G-Funktionalitäten ausgestattet - ein Hinweis, dass es frühestens 2019 soweit sein könnte.

Wer das Rennen um ein serientaugliches Gerät gewinnt, ist weiterhin offen. Zuletzt mehrten sich zwar die Hinweise, dass Samsung im Rahmen seiner Entwicklerkonferenz im November mit einem derartigen Gerät vorpreschen werde. Aus dem Umfeld des Konzerns war allerdings auch zu vernehmen, dass noch viel Arbeit in die Umsetzung gesteckt werden müsse. Der koreanische Konzern könnte die eigene Konferenz nutzen, um Entwicklern Zugang zu einem Prototypen zu geben und diese zum Programmieren von Anwendungen zu animieren bzw. ihre Apps für ein faltbares Display anzupassen.

Auch Apple interessiert

Das Konzept geistert seit vielen Jahren durch die Technologiebranche, angefeuert von ersten Entwicklungserfolgen bei dehnbaren und rollbaren Displays. Bisher gelang es aber keinem Konzern, ein überzeugendes Hardware-Konzept vorzulegen. Dass das Thema auch Apple beschäftigt, das von solchen Experimenten im Normalfall eher Abstand nimmt, bis sie zumindest von anderen eingeführt wurden, beweist ein Patentantrag des US-Konzerns.