Huawei presents new Huawei Mate 30 and 30 Pro in Munich

© EPA / LUKAS BARTH-TUTTAS

Produkte
01/30/2020

Huawei Mate 30 Pro ohne Google-Apps kommt nach Österreich

Das aktuelle Spitzenmodell aus dem Hause Huawei wird ab kommenden Monat auch in Österreich verkauft.

Vorgestellt wurde das Huawei Mate 30 Pro bereits vergangenen September. Auf den Markt kam es vorerst nur in China - wohl hauptsächlich deswegen, weil das Huawei Mate 30 und das Mate 30 Pro auf Google-Dienste verzichten müssen. Erste Ende 2019 wagte Huawei den Schritt und verkaufte die neuen Mate-Geräte erstmals auch außerhalb von China.

Ab Februar wird Huawei nun das Mate 30 Pro auch in Österreich verkaufen, wie der chinesische Technologiekonzern gegenüber der futurezone bestätigte. Für wann genau der Verkaufsstart geplant ist, ist noch unklar und wird ebenso erst bekannt gegeben wie der Preis. Durch verschiedene Incentives soll das Gerät potenziellen Kunden schmackhaft gemacht werden. Welche das genau sein werden, ist aber auch noch unklar.

Im futurezone-Test des Huawei Mate 30 konnte die Hardware des Geräts zwar weitgehend überzeugen, das Fehlen der Google-Dienste machte das Smartphone im Alltag weitgehend unbrauchbar. Seither hat Huawei stark an seinem Ökosystem und dem dazugehörigen App-Store namens App Gallery gearbeitet. Wie es nun um die Alltagstauglichkeit der Google-freien Mate-Geräte steht, werden wir uns bei einem neuerlichen Test ansehen.

Das Huawei Mate 30 Pro

Die Ränder des 6,53 OLED-Screens sind 88 Grad nach hinten gebogen, sodass sich das Display fast über die gesamten Seiten zieht. Das Format des Bildschirms beträgt 18,5:9.

Da sich das Display stark über die Ränder zieht, bleibt kein Platz für die Volume-Buttons. Die Lautstärke wird direkt am gebogenen Bildschirm auf virtuellen Tasten mit einer Schiebebewegung justiert. Auch der Auslöser für die Kamera befindet sich am Bildschirmrand.

Kamera und Sensoren

Auf der Rückseite des Mate 30 Pro befinden sich vier Kameralinsen: 40 MP Superweitwinkel mit 17mm Brennweite und einer Blende von f/1,8; 40 MP Weitwinkel mit 27mm und f/1,6; 8 MP Telelinse mit f/2,4 und ein 3D-Tiefensensor mit Laser-Fokus.

In Sachen Zeitlupe setzt das Mate 30 Pro neue Maßstäbe und nimmt mit einer Auflösung 720p 7680 Bilder pro Sekunde auf. Mit einer Auflösung von 1080p schafft es 960 Bilder pro Sekunde.

Neben der Selfie-Kamera ist im Notch auch ein Sensor für Gestenerkennung und 3D-Gesichtserkennung versteckt. So kann das Smartphone nun mit einigen Gesten gesteuert werden - etwa das Scrollen durch Webseiten.

Prozessor und Akku

Der Arbeitsspeicher beträgt 8 GB. Als Speichervarianten stehen 128 GB und 256 GB zur Auswahl. Angetrieben wird das Mate 30 Pro vom hauseigenen Kirin 990 Chip.

Die Kapazität des Akkus gibt Huawei mit 4500 mAh an. Das Mate 30 Pro kann kabelgebunden mit 40 Watt geladen werden. Kabellos lässt sich das Gerät mit 27 Watt laden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.