HUNGARY-US-AUTOMOBILE-ECONOMY-TECHNOLOGY-ENERGY-TESLA

© APA/AFP/ATTILA KISBENEDEK / ATTILA KISBENEDEK

Produkte
11/20/2020

Konsumentenschützer: "Keine Empfehlung" für Tesla Model Y

Das Elektroauto kommt in einem Bericht der US-Konsumentenschützer von Consumer Reports nicht gut weg.

Die US-Konsumentenschutzorganisation Consumer Reports stellt Teslas Elektro-SUV Model Y ein vernichtendes Zeugnis aus. Das Auto sei demnach “nicht empfehlenswert”, Grund ist die mangelnde Zuverlässigkeit. 

Ursprünglich erhielt das Model Y durchaus positive Berichte von Consumer-Reports-Testern nach den ersten Testfahrten. Die neueste Bewertung basiert aber auf Erfahrungsberichten von Käufern, die von signifikanten Problemen berichten. 

"Ein Auto ist vielleicht großartig zu fahren und verfügt über alle Funktionen, die man möchte", sagte Jake Fisher, verantwortlich für Autotests bei Consumer Reports laut CNN. "Aber all das bringt wenig, wenn man ständig zum Händler wegen Reparaturen muss.”

Die Probleme mit dem Modell Y reichen von fehlerhaften Karosserieteilen bis hin zu einer falschen Lackierung. Fisher sagte, dass neue Fahrzeuge oft vergleichbare Probleme haben, beim Tesla Model Y sei es aber ungewöhnlich schlimm. Laut Fisher ist es “enttäuschend”, dass Tesla sehr simple Probleme nicht von Anfang an in den Griff bekommen hat. 

Schlechtes Zeugnis für Tesla

Tesla rutscht damit im Consumer-Reports-Ranking der Automarken auf den drittletzten Platz. Dahinter finden sich nur noch Fords Luxus-Marke Lincoln sowie VW auf dem letzten Platz. 

Wäre das Model Y so zuverlässig wie das Model 3, wäre Tesla im Mittelfeld gelandet, sagt Fisher. 

Kunden loyal

Laut Fisher spiegelt die Empfehlung nicht die Meinung des Consumer-Reports-Personal wider, sondern die realer Tesla-Kunden.

Loyal zur Marke bleiben jene aber dennoch: “Die gleichen Leute, die uns sagen, dass sie ihren Tesla lieben, erzählen uns von den Problemen mit ihren Autos”, so Fisher.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.