© Toyota/Lexus

Produkte
10/24/2019

Lexus präsentiert futuristisches Elektroauto

Die Toyota-Luxusmarke hat eine Konzeptstudie für ein E-Auto vorgestellt. Demnächst soll ein erster elektrischer Lexus auf den Markt kommen.

Unter dem Motto "Lexus Electrified" hat die Luxusmarke von Toyota auf der Tokyo Motor Show seine Vision von der Zukunft der Elektromobilität präsentiert. Im Mittelpunkt steht dabei das Elektroautokonzept Lexus LF-30 Electrified Concept.

Das E-Auto verfügt vier Radnabenmotoren und Steer-by-Wire, bei dem die mechanische Verbindung zwischen Lenkrad und Rädern wegfällt. Das soll vor allem im autonomen Fahrmodus Vorteile bringen, da dabei das Lenkrad etwa weit nach vorne geschoben und somit verräumt werden kann.

Die Batteriekapazität gibt Lexus mit 110 kW/h an, die WLTP-Reichweite mit 500 Kilometer. Die maximale Ladeleistung soll 150 kW betragen, die maximale Motorleistung 400 kW und von 0 auf 100 soll es der LF-30 in 3,8 Sekunden schaffen. Die maximale Leistung

Elektrisches Serienfahrzeug noch im November

"Bereits im November 2019 wird Lexus sein erstes batterieelektrisches (BEV) Fahrzeug präsentieren", heißt es in einer Aussendung. Eigentlich hätte auf der Tokyo Motor Show bereits ein entsprechendes Vorserienmodell gezeigt werden sollen - vielleicht liefet Toyota das noch nach.

Bei dem ersten elektrischen Lexus kann es sich praktisch nur um den Lexus LF-SA handeln, der bereits 2015 erstmals gezeigt wurde. Zu dem LF-SA gab es in der Vergangenheit kaum Neuigkeiten. Man darf also gespannt sein, inwieweit sich die 2015er Konzeptstudie gewandelt hat und wieviel davon noch übriggeblieben ist.