Produkte
02/28/2019

Motorola bestätigt faltbares Smartphone

Das kultige Klapp-Phones Motorola Razr könnte mit faltbarem Display wiederbelebt werden.

Bereits im Jänner lieferte ein Patentantrag einen sehr eindeutigen Hinweis darauf, dass Motorola, das mittlerweile zu Lenovo gehört, an einem faltbaren Handy arbeitet. Motorola-Manager Dan Dery bestätigt nun in einem Interview mit Engadget, dass ein entsprechendes Produkt demnächst auf den Markt kommen wird. „Wir haben bereits vor einiger Zeit angefangen, an faltbaren Geräten zu arbeiten“, wird Dery zitiert.

Man wolle auch möglichst zeitnah damit starten und habe “keine Absicht, später dran zu sein, als die Konkurrenz“. Konkret dürfte das heißen, dass das Handy noch Mitte 2019 auf den Markt kommen wird. Samsungs Galaxy Fold wird für April erwartet, Huaweis Mate X ebenfalls Mitte 2019. Für gewöhnlich präsentiert Motorola im August neue Handys, es ist also stark davon auszugehen, dass das faltbare Smartphone diesen Sommer kommt.

Design und Preis

Dery bestätigt auch, dass das Handy im Unterschied zu den Falt-Phones von Samsung und Huawei kein großes Display an der Außenseite haben wird. Der im Jänner veröffentlichte Patentantrag deutet darauf hin, dass das Gerät dem legendären Klapphandy Razr ähnlen könnte. Entsprechende Gerüchte kursieren bereits seit längerem. Der kolportierte Preis soll bei 1500 Dollar liegen. Das wäre immerhin eine Spur günstiger als bei den Falt-Smartphones der Konkurrenz.