© Gregor Gruber

Produkte
11/03/2020

Nachfrage gering: Samsung schraubt Galaxy-Note-Produktion zurück

Das Galaxy Note 20 verkauft sich nicht wie erwartet. Samsung fährt die Fertigung zurück und konzentriert sich auf das Galaxy S21.

Umsatz und Gewinn von Samsung sind im 3. Quartal 2020 regelrecht in die Höhe geschossen. Doch vor allem bei Smartphones hat Samsung offenbar mit einer noch höheren Nachfrage gerechnet, wie es in einem Bericht eines südkoreanischen Branchenblatts heißt.

Demnach hat der Hersteller die Produktion der Galaxy-Note-20-Serie - hier im futurezone-Test - zurückfahren müssen. Konkret wollte Samsung 900.000 Stück des Flaggschiff-Geräts produzieren. Es seien aber lediglich 600.000 Stück gefertigt worden. Also deutlich weniger, als angepeilt.

Samsung Galaxy S21 im Fokus

Nun wolle sich Samsung auf die nächste Generation der Galaxy-S-Smartphones konzentrieren. Die Produktion soll bereits im kommenden Monat starten. Anders als in den Jahren zuvor, will Samsung die neuen Galaxy-S-Modelle bereits im Jänner vorstellen.

Bleibt abzuwarten, ob die Verkaufszahlen der Spitzengeräte wieder anziehen. Denn im 3. Quartal habe der Absatz von Smartphones stark zugenommen. Allerdings ist der Absatz von Mittelklasse- und Einsteiger-Geräten weit höher, als die Nachfrage nach teuren Spitzengeräten.

Nächste Spitzengeräte

Noch ist unklar, unter welcher Bezeichnung die neuen Flaggschiff-Geräte vermarktet werden. Manche gehen davon aus, dass sie als Samsung Galaxy S21 erscheinen, manche erwarten dass die neuen Spitzengeräte als Samsung Galaxy S30 auf den Markt kommen werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.