Produkte
15.11.2018

Neue Leaks: Samsung Galaxy S10 bekommt Selfi-Loch statt Notch

Anders als die Konkurrenz will Samsung seinen Spitzenmodellen keine Display-Einkerbung verpassen.

Obwohl es noch einige Monate dauert bis Samsung das Galaxy S10 vorstellt, tauchen täglich neue Hinweise auf das kommende Samsung-Spitzenmodell auf. Nun hat auch der wohl bekanntes und verlässlichste Leaker, Evan Blass auf Twitter neue Details zum Galaxy S10 veröffentlicht.

Demnach wird Samsung seiner Linie treu bleiben und seinen Smartphones keinen Notch verpassen. Stattdessen soll die Selfi-Kamera an der Vorderseite in einem Loch im Display versteckt sein. Von einem ganz ähnlichen Design hat erst kürzlich auch der Leaker Ice Universe gesprochen und sich auf Insider-Informationen bezogen.

Fingerprint im Display

Darüber hinaus soll das Galaxy S10 den Fingerabdrucksensor im Bildschirm integriert sein. Konkret schreibt Blass, dass es sich um einen "ultraschall, In-Display-Fingerprint-Scanner" handeln soll. Ebenso soll das Spitzenmodell über die neue Benutzeroberfläche One UI verfügen, die Samsung erst kürzlich präsentiert hat.

Frühere Leaks haben darauf hin gedeutet, dass das S10 in drei oder vier verschiedenen Varianten kommen wird. Anders als das S9 oder das Note 9 soll es keinen Kopfhöreranschluss mehr haben und Samsung soll es angeblich Apple gleich machen und sein kommendes Spitzenmodell mit einer 3D-Gesichtserkennungstechnologie ausstatten.

Es wird erwartet, dass Samsung das Galaxy S10 wie üblich beim Mobile World Congress 2019 in Barcelona präsentieren wird, der am 25. Februar startet.