Das rollbare OLED-Display kommt bei TV und Smartphone zum Einsatz

© Screenshot / Fold Universe / TCL

Produkte
10/30/2020

Neuer Bildschirm von TCL rollt sich seitlich aus

Auch ein rollbares OLED-Smartphone hat der Hersteller präsentiert. Erste Videos zeigen die Technologie in Aktion.

Der chinesische Elektronikhersteller TCL hat auf der Display Technology Conference eine seine rollbaren OLED-Bildschirme präsentiert. Ein Video von OLED-info zeigt das Display in Aktion.

Dabei ist das eingeschaltete 17-Zoll-Display auf 2 Walzen aufgerollt und fährt dann langsam zur Seite aus. Es ist dünner gebaut als frühere rollbare OLED-Displays. Das habe man erreicht, indem man Farbfilter entfernt hat. Das hat vor allem den Rollmechanismus verbessert.

Im Video ist zudem die Präsentation eines rollbaren Fernsehers zu sehen. Dieser fährt auf der Bühne von unten nach oben aus. Details sind allerdings nicht zu erkennen.

Rollen statt falten

Statt auf den Falt-Handy-Trend aufzuspringen verbaut TCL die rollbaren OLEDs auch in Smartphones. Ein weiteres Video zeigt einen solchen Prototypen. Laut OLED-info wird so aus einem 4,5-Zoll-Display ein 6,7-Zoll-Display. Nach Aussagen von TCL soll es über 200.000 mal ausrollbar sein. 

Ob es sich dabei um ein neues Gerät handelt, oder das bereits im März vorgestellte rollbare Handy überarbeitet wurde, ist nicht sicher. Damals ließ sich dieses Display noch seitlich von 6,75 Zoll auf 7,8 Zoll zusammen- und auseinanderschieben. LG arbeitet ebenfalls an einem Smartphone und einem TV mit rollbarem OLED-Display. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.