© Gregor Gruber

Produkte

Die offiziellen PS5-Seitenplatten sind da: So baut man sie ein

Über ein Jahr nach dem Start der Konsole, bietet Sony nun alternative Seitenplatten an. Die lange Wartezeit ist etwas verwunderlich, da die PS5 von Beginn an dafür ausgelegt ist, dass die Abdeckungen getauscht werden können. Wir zeigen euch, wie das geht:

Vorbereitung

Alles, was ihr dazu braucht, sind etwa 20 Sekunden Zeit und etwas Mut, an eurer 500 Euro teuren Spielkonsole herumzuzerren. Werkzeug ist nicht erforderlich.

Stellt sicher, dass die PS5 ausgeschaltet ist (nicht im Schlafmodus). Steckt alle Kabel ab. Nehmt den Standfuß ab.

Schritt 1

Lokalisiert die dünnste Stelle der PS5. Ihr solltet nur von dieser Seite aus die Seitenplatten entfernen, da ihr sonst die innenliegenden Haken beschädigen könntet.

An der Oberseite der Konsole befindet sich das PS5-Logo im Eck mit der dünnsten Stelle.

Schritt 2

Haltet mit einer Hand die PS5 am schwarzen Gehäuse fest. Hebt mit der anderen Hand die Platte am Eck an. Mit einem leichten Geräusch löst sie diese.

Sollte sie zu fest sitzen, versucht die Platte gleichzeitig anzuheben und in Richtung eurer anderen Hand zu schieben.

Schritt 3

Dreht die PS5 um. Stellt sicher, dass ihr wieder das Eck bei der dünnsten Stelle gefunden habt.

Schritt 4

Haltet wieder mit einer Hand die PS5 fest. Achtung: Habt ihr die PS5 mit Laufwerk, kommt ihr mit dem Anheben der Seitenplatte am Eck vermutlich nicht weiter. Ihr müsst nämlich gleichzeitig die Platte Richtung eurer anderen Hand schieben.

Bei meiner Test-PS5 geht mit Anheben alleine gar nichts. Hier löst sich die Platte am einfachsten, wenn ich mit der Handfläche die Ecke Richtung meiner anderen Hand schiebe.

Schritt 5

Schaut euch die Rückseiten der neuen Platten an. Die Spitzen der Haken müssen Richtung der dünnen Stelle der PS5 ausgerichtet sein. Einfach die Platte so ausgerichtet auflegen und leicht von der anderen Seite anschieben. Ein leises Knack-Geräusch bestätigt das Einrasten.

Wiederholt dasselbe mit der anderen Platte auf der gegenüberliegenden Seite. Fertig!

Ein teurer Farbklecks

Günstig sind die PS5-Seitenplatten nicht. Der UVP liegt bei 54,99 Euro. Zum Vergleich: Ein original PS5-Controller kostet 70 Euro.

Die Platten sind ab sofort bei direct.playstation.com erhältlich – der Store liefert aber nicht nach Österreich. Hierzulande muss man sich bis zum 18. Februar 2022 gedulden, dann sollte die Abdeckungen für die PS5 und PS5 Digital Edition bei österreichischen Händlern verfügbar sein.

Derzeit gibt es die Platten in den Farben Cosmic Red und Midnight Black. Im Verlauf des Jahres will Sony weitere Farben anbieten.

Beide neuen Abdeckungen sind matt und von der Oberfläche leicht rau. Die roten Seitenplatten gehen in eher in Richtung eines dunklen Magenta bzw. Beerenrot mit Lilaton. Ein durchaus willkommener Farbfleck im sonst womöglich monochromen Fernsehkasten.

Beide Platten sind anfälliger für Schmutz und Fingerschmierer als die originale, weiße Abdeckung. Wer oft an seiner/ihrer PS5 herumschiebt oder steckt, wird also auch öfters wischen müssen, um sie sauber zu halten.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Gregor Gruber

Testet am liebsten Videospiele und Hardware, vom Kopfhörer über Smartphones und Kameras bis zum 8K-TV.

mehr lesen Gregor Gruber

Kommentare