© Polestar

Produkte

Reichweite des Polestar 2 geringer als gedacht

Die Reichweiter von Volvos Elektroauto Polestar 2 muss nach unten korrigiert werden. Laut der Umweltbehörde Environmental Protection Agency (EPA) schafft der Tesla-Konkurrent nur 233 Meilen (375 km) mit einer Ladung. Die EPA kombiniert bei ihren Messungen mehrere unterschiedliche Fahrzyklen.

Ursprünglich wurde die Reichweite des Polestar 2 mit 250 Meilen (402 km) angegeben. Damit wäre die Reichweite genau so groß wie die von Teslas Model 3 gewesen. Allerdings war die Angabe von 250 Meilen lediglich eine interne Schätzung von Polestar.

"Nutzbare Reichweite" geringer

Bereits im August hatte Polestar einen direkten Vergleich zwischen dem Polestar 2, dem Model 3 und weiteren E-Autos durchgeführt. Bereits damals kamen sie zum Ergebnis, dass ihr Fahrzeug bei der "nutzbaren Reichweite", die dem Fahrer tatsächlich zur Verfügung steht, nur den zweiten Platz hinter dem Model 3 belegte, berichtet Cnet.

Damit konnte der Polestar 2 nur 82 Prozent seiner angegebenen Reichweite auch nutzen. Für den Test wurde ein Road-Trip bei 70 mph (112 km/h) simuliert. Der Polestar 2 kam nur 205 Meilen (330 km) weit mit eingeschalteter Klimaanlage. Das Model 3 schaffte unter den gleichen Bedingungen 234 Meilen (376 km), konnte allerdings nur 75 Prozent der angegebenen Reichweite nutzen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!