So soll angeblich das Samsung Galaxy S10+ aussehen

© Screenshot/onLeaks

Produkte
12/30/2018

Samsung Galaxy S10+: Trotz Riesen-Display nur so groß wie Note 7

Durch das neue Design hat es Samsung geschafft, ein 6,44-Zoll-Display in ein einem kompakten Gehäuse unterzubringen.

IceUniverse ist mittlerweile bekannt für seine Leaks zu Samsungs kommenden Smartphones. So hat er etwa auch das Frontglas des Samsung Galaxy S10+ in die Finger bekommen und mit dem iPhone X verglichen.

Jetzt legt er für Samsung-Fans einen nach und das Frontglas auf ein Galaxy Note 7. Dadurch wird deutlich, dass die Größe des Samsung Galaxy S10+ fast ident mit der des Galaxy Note 7 ist. Das ist durchaus beeindruckend und zeigt, wie weit Samsung mit dem Design seiner Geräte in zwei Jahren gekommen ist.

Das Galaxy Note 7 ist 2016 erschienen und hat ein 5,7-Zoll-Display. Das Galaxy S10+ hat hingegen ein 6,44 Zoll großes Display. Möglich wird die größere Bildschirmdiagonale bei gleichbleibender Gehäusegröße durch die schmäler werdenden Ränder. Damit das oben beim S10 und S10+ funktioniert, gibt es Löcher im Display für die Frontkamera. So kann Samsung den ungeliebten Notch umgehen und trotzdem ein besseres Gehäuse-Bildschirm-Verhältnis (Screen-to-Body-Ratio) erreichen.

So sieht laut Leaks das Samsung Galaxy S10+ aus

Ein bisschen ironisch ist der Vergleich zum Galaxy Note 7 allerdings, wenn es darum geht, viel Handy in ein kompaktes Gehäuse zu bringen. Weil Samsung einen zu großen Akku ist das Note 7 gequetscht hatte, kam es damals zu Akkubränden. Es folgte eine weltweite Rückrufaktion und der Einstellung der Produktion. In einigen Märkten wurde das Note 7 dann mit einem kleineren Akku als „Note Fan Edition“ erneut auf den Markt gebracht.

Das S10+ soll nur eines von vier Geräten der S10-Serie sein. Welche weiteren Modelle es geben wird, könnt ihr hier nachlesen.