Samsung results

© EPA / JEON HEON-KYUN

Produkte

Samsung kann jeden seiner TVs aus der Ferne killen

Anfang August gab Samsung bekannt, dass auf allen seinen TV-Geräten eine Blockier-App vorinstalliert wurde, mit der gestohlene Geräte gesperrt werden könnten. Auslöser dafür war der Diebstahl von Fernsehern und anderen Produkten aus Samsung-Lagerhäusern in Südafrika.

Die App TV Block sei eine Remote-Sicherheitslösung, die erkenne, wenn die Geräte unrechtmäßig aktiviert würden, teilte Samsung mit.

Seriennummer wird überprüft

Die Sperre wird wirksam, wenn der gestohlene Fernseher mit dem Internet verbunden wird. Dann wird auf einem Samsung-Server die Seriennummer des Geräts identifiziert. Wurde das Gerät als gestohlen gemeldet, wird das Sperrsystem aktiviert und die Fernsehfunktionen deaktiviert.

Sollten Geräte fälschlicherweise gesperrt werden, könne die Funktionalität wiederhergestellt werden, teilte Samsung weiter mit. Dazu müssen Kund*innen den Kaufbeleg und eine gültige Lizenz vorweisen. Wenn keine Internetverbindung hergestellt wurde, dürften die Geräte aber zumindest eingeschränkt funktionieren.

Nicht nur in Südafrika

Ziel der Technologie sei es, den Weiterverkauf und die Inbetriebnahme gestohlener Waren zu verhindern, teilte Samsung weiter mit. Das gelte nicht nur für Südafrika, sondern auch außerhalb der Grenzen des Landes.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare