© Justine Haupt

Produkte
02/15/2020

So baut man sich ein Handy mit Wählscheibe

Eine Ingenieurin baut ein tragbares Telefon ohne Musik, ohne Internet und ohne Ablenkung.

Was, wenn man sein Smartphone nur noch zum Telefonieren nutzen könnte? Das hat sich die Ingenieurin Justine Haupt gefragt und daraufhin eine Wählscheibe gebaut, die das Handy auf seine ursprüngliche Funktion reduziert. Kein Musikhören, keine Youtube-Videos, kein Surfen im Internet und keine Menüs.

Auf ihrem Blog liefert Haupt eine Schritt-für-Schritt Anleitung für das Rotary Phone. Die Hauptkomponente ist eine Wählscheibe, wie viele noch von älteren Festnetz-Telefonen kennt. Dafür durchstöberte sie eBay und kaufte sich mehrere Wählscheiben, die sie leicht modifizierte.

Open-Source Hardware 

Darin steckt ein 3G-Mobilfunkmodem des Open-Source Hardware-Herstellers Adafruit und ein Mikrocontroller von Arduino (Atmega 2560 V). Das Telefon hat eine abnehmbare Antenne, mit der Haupt eine "ausgezeichnete Verbindung" verspricht und über einen SMA-Anschluss verbunden ist.

Wenn der Empfang noch besser werden soll, kann Haupt eine Richtantenne anschließen. Zehn LEDs zeigen den Empfang und den Akkustand an. Laut Haupt soll der Akku 24 Stunden lang halten. Ein bisschen Bequemlichkeit gönnt sie aber dennoch: Vier Tasten neben der Wählscheibe können mit häufig genutzten Nummern belegt werden.

Display zeigt verpasste Anrufe

Ein E-Paper-Display auf der Rückseite des Rotary Phones zeigt Informationen wie entgangene Anrufe an. Auch das kommt von Adafruit, ist biegsam und nutzt eInk-Technologie. Dadurch wird kaum Energie benötigt, da elektronische Tinte immer ein festes Bild anzeigt, bis dieses geändert wird. Nur für die Änderung wird Strom benötigt. Dieser wird über einen einfachen Schieberegler an- und ausgeschaltet.

Haupt möchte ihre Kreation tatsächlich als Haupttelefon benutzen. Neben der Bauanleitung stellt sie auch die Dateien für die Bauteile zu Verfügung, die aus dem 3D-Drucker kommen. 

Google selbst hatte mit der Initiative "Digital Wellbeing" eine App mit Faltvorlage für einen Umschlag veröffentlicht, der die Smartphone-Nutzung einschränken soll. Steckt das Smartphone im Umschlag, kann es nur noch als Telefon und Uhr verwendet werden. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.