FILE PHOTO: A Tesla electric car drives past a crossing in Shanghai

© REUTERS / ALY SONG

Produkte

Tesla-Autopilot fährt, auch wenn Fahrersitz leer bleibt

Während die Ermittlungen nach dem jüngsten Tesla-Horrorcrash noch im Gange sind, dreht sich die Diskussion nun vor allem um den Autopiloten. Nachdem Tesla ersten Berichten widersprochen hatte, dass der Wagen im Autopilot-Modus gefahren sei, blieb zunächst unklar, warum der Fahrer offenbar auf der Rückbank gesessen war und folglich niemand am Steuer saß.

Model Y warnt nicht, wenn Fahrer fehlt

Für neuen Zündstoff sorgt nun ein Experiment des US-Magazins "Consumer Reports". In diesem konnten die Redakteure zeigen, dass der Autopilot in einem Tesla Model Y sehr wohl auch fährt, wenn niemand am Steuer sitzt. Das System schlug weder Alarm, dass die Augen nicht auf die Straße gerichtet waren, noch dass niemand auf dem Fahrersitz saß. Das Experiment konnte mehrmals wiederholt werden.

Damit sich der Autopilot nicht deaktiviert, sind nur zwei kleine Tricks notwendig. Zum einen muss der Gurt geschlossen sein, zum anderen befestigten die Redakteure ein einfaches Gewicht am Lenkrad. Dieses war leicht genug, dass das Lenkrad nicht in eine Richtung lenkte. Außerdem bestand kein haptischer Kontakt mit der Oberfläche, wo sich normalerweise die Hände befinden sollten.

Kritik an verstaubtem Assistenzsystem

Angesichts der auch in einem Video festgehaltenen fahrerlosen Fahrten übte das Magazin heftige Kritik an Tesla und den offenbar veralteten Technologien. Andere Autohersteller hätten Tesla bei Assistenzsystemen längst überholt, gerade was die Sicherheit betreffe. So sei es mittlerweile bei einigen Modeel von BMW, Ford, GM und Sabura Standard, dass das System erkenne, ob die Augen des Fahrers auf die Straße gerichtet seien. Das fehle bei Tesla komplett.

"Es war ein bisschen furchterregend, als wir realisierten, wie einfach die offensichtlich unzureichenden Sicherheitsvorkehrungen ausgehebelt werden können", sagte der Autotester Jake Fisher, der das Experiment auf einer sicheren Teststrecke durchführte. Er warnte gleichzeitig eindringlich davor, dieses privat nachzustellen und so sein und das Leben anderer zu gefährden.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Martin Jan Stepanek

martinjan

Technologieverliebt. Wissenschaftsverliebt. Alte-Musik-Sänger im Vienna Vocal Consort. Mag gute Serien. Und Wien.

mehr lesen Martin Jan Stepanek

Kommentare