© Screenshot / Microsoft

Produkte

Vorsicht: Mail-App in Windows 10 löscht Gmail-Mails

Windows-10-User, die über die Standard-Mail-App auf ihre Gmail-Mails zugreifen, könnten aktuell ein lästiges Problem haben. Ein Bug, der sich anscheinend durch ein Update eingeschlichen hat, sorgt dafür, dass im schlimmsten Fall Mails “verschwinden”. Konkret geht es um verschickte Nachrichten, wie einige Nutzer im Microsoft-Hilfe-Forum berichten. 

Die Mails sind nach dem Verschicken einfach weg und nirgends mehr zu finden. Besonders ärgerlich: Die Nachrichten werden auch vom Server gelöscht, weswegen sie auch in der Weboberfläche von Gmail nicht mehr aufscheinen. Andere User hatten mehr Glück und fanden die Nachrichten zumindest im Spam-Ordner wieder.

Konkret betroffen ist die Windows-Mail-App mit der Versionsnummer 16005.12827.20200.0, wie es heißt. Als Workaround empfiehlt MSPowerUser, einen Filter in Gmail anzulegen, der alle ausgehenden Mails als “kein Spam” eingestuft. Eine andere Möglichkeit ist es, das Gmail-Konto nicht über den standardmäßigen Weg einzubinden, sondern stattdessen die Synchronisation via POP oder IMAP zu nutzen. Nutzern wird außerdem sicherheitshalber geraten, ihren Spam-Ordner genau zu durchsuchen und etwaig versehentlich dort gelandete Mails zu retten.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!