Symbolbild

Symbolbild

© APA/AFP/PATRIK STOLLARZ

Produkte

Riesiges Windrad bricht Weltrekord bei Energieerzeugung

Windräder werden immer größer und immer leistungsfähiger. Vor allem im Offshore-Bereich werden derzeit regelmäßig neue Rekorde aufgestellt, wenn es um Energie-Output und schiere Größe der Turbinen geht.

Einen neuen Weltrekord gibt es nun bei der Menge der erzeugten Energie. Das Windrad mit der Typenbezeichnung SG 14-222 DD von Siemens Gamesa, ein Tochterunternehmen von Siemens Energy, hat an einem Tag so viel Energie erzeugt, wie noch kein anderes Windrad zuvor.

Rotor mit 222 Meter Durchmesser

Innerhalb von 24 Stunden konnten 359 MWh Energie erzeugt werden, schreibt das Unternehmen in einem Twitter-Posting. Diese Energiemenge reiche aus, um mit einem durchschnittlichen Elektroauto 1,8 Millionen Kilometer zu fahren.

Das SG 14-222 DD Windrad von Siemens Gamesa hat einen nominalen Output von 14 MW. Im so genannten "Power Boost"-Modus sollen es sogar 15 MW sein. Der Rotor der Turbine hat einen Durchmesser von 222 Meter und kommt auf eine Windabdeckung von 39.000 Quadratmetern. Ein Rotorblatt ist 115 Meter lang.

Bei dem Siemens-Gamesa-Windrad handelt es sich allerdings noch um einen Prototypen, dessen Serienfertigung für 2024 geplant ist. Im Vollbetrieb soll die Turbine 18.000 Haushalte jährlich mit Strom versorgen können.

Noch größeres Windrad in Bau

Das Riesen-Windrad von Siemens Gamesa ist aber nicht das größte Windrad. Auch der nominale Output anderer Turbinen ist noch höher. Vor einem Jahr hat etwa der chinesische Konzern MingYang Smart Energy ein Windrad mit einer Leistung von 16 MW präsentiert.

Das MySE 16.0-242 hat einen Rotordurchmesser von 242 Metern und kommt auf eine Höhe von 264 Meter. Die Windabdeckung der 118 Meter langen Rotorblätter soll bei 46.000 Quadratmeter liegen. Ein Prototyp soll 2023 in Betrieb genommen werden. 

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare