Handout image of Mars taken by China's Tianwen-1 unmanned probe

© via REUTERS / CNSA

Science

Chinas Sonde sendet beeindruckende Fotos vom Mars

Chinas Sonde Tianwen-1 befindet sich seit Mitte Februar im Orbit des Mars. Im Mai soll ihr Rover landen – bis dahin vertreibt sie sich die Zeit mit dem Fotografieren.

Dabei sind 2 beeindruckende Bilder des Mars entstanden. Aufgenommen wurden sie am 16. und 18. März mit der Medium Resolution Camera der Sonde.

Handout image of Mars taken by China's Tianwen-1 unmanned probe

Sie zeigen den Mars als rote Sichel, die aus den Tiefen des Weltraums herausleuchtet. Darauf zu erkennen sind Details der Oberfläche. Die verschwommene Abgrenzung zum Schwarz des Alls ist die dünne Atmosphäre des Mars.

Das Bild der Süd-Hemisphäre, bei dem der untere Teil von der Sonne beleuchtet wird, ist am 16. März entstanden. Das Bild der Nord-Hemisphäre mit dem sichtbaren Teil oben ist am 18. März aufgenommen worden. Bei beiden Fotos war die Sonde 11.000 Kilometer von der Oberfläche entfernt.

Handout image of Mars taken by China's Tianwen-1 unmanned probe

Tianwen-1 befindet sich derzeit auf einem Pol-Orbit, bei dem sie bis zu 280 Kilometer an den Mars heran kommt und bis zu 59.000 Kilometer entfernt ist. Dieser Orbit erlaubt der Sonde die möglichen Landezonen für den Rover zu überfliegen und zu inspizieren.

Ein genaues Datum für die Landung steht noch nicht fest. Derzeit wird mit Mitte Mai gerechnet. Nachdem das Landemodul mit dem Rover für das Landemanöver ausgeklinkt wurde, wird die Sonde weiterhin den Mars umkreisen. Sie wird Untersuchungen machen, Daten sammeln und als Verbindungsschnittstelle zwischen dem Rover am Mars und der Erde dienen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare