DECADE2010-RESEARCH-ASTRONOMY-BIOLOGY-HEALTH-PALAEONTOLOGY-INFOR

© APA/AFP/NASA/JPL-Caltech/MSSS/HO / HO

Science

Mars-Rover hat organische Moleküle entdeckt

Der NASA-Rover Curiosity ist bei seiner Analyse von Marssand auf Spuren organischer Moleküle gestoßen, berichtet Sciencealert. Ermöglicht wurde der Fund durch ein mobiles Labor, dass der Rover an Bord mitführt.

Aufgesammelt wurde der Sand bereits 2016. Damals funktionierte der Bohrer des Rovers plötzlich nicht mehr. Anstatt die Mission zu unterbrechen, wurden bereits entnommene Sandproben in dem Bordlabor des Marsfahrzeugs analysiert.

Zwar weist keines der im Sand identifizierten organischen Moleküle eindeutige Lebenszeichen auf, die NASA-Forscher*innen sind dennoch zufrieden. Denn das Labor hat sich bei dem Experiment als effektives Werkzeug erwiesen, um nach kohlenstoffbasierten Molekülen zu suchen, die Bausteine für Leben sind.

Sample-Analyse am Mars

Bordlabor

Organische Verbindungen im Marsgestein sind nur sehr schwer zu entdecken, denn sobald sie erhitzt werden, zerfallen sie in einfachere Moleküle. Reagieren die Verbindungen aber vorher mit anderen Chemikalien, stehen die Chancen gut, dass sie ohne zu zerfallen analysiert werden können. Dafür sorgen Lösungsmittel in dem Bordlabor, die für 9 Becher reichen und jeweils nur einmal verwendet werden können.

Die NASA-Forscher*innen fanden in dem Sand jedenfalls mehrere organische Verbindungen, darunter Ammoniak und Benzoesäure. Einige von ihnen waren noch nie zuvor auf dem Mars identifiziert worden.

Nachdem die Begutachtung der Forschungsergebnisse nun abgeschlossen wurde, wurden sie in der Fachzeitschrift Nature Astronomy veröffentlicht.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare