© APA - Austria Presse Agentur

Apps

So funktioniert die Fingerabdruck-Sperre für WhatsApp bei Android

iPhone-Nutzer können dieses Feature schon seit Anfang des Jahres nutzen, nun ist diese auch für Android-Smartphones verfügbar: die Fingerabdruck-Sperre bei WhatsApp. Dabei handelt es sich um ein neues Feature, das eurer Sicherheit dienen soll. Damit könnt ihr nämlich Fremde vor dem Zugriff auf eure WhatsApp-Nachrichten schützen.

Falls jemand euer Smartphone in die Hände bekommt und ihr habt keine Sperre aktiviert, kann die Person eure WhatsApp-Nachrichten lesen. Mit dem neuen Feature könnt ihr diesen Zugriff verhindern. Für iOS-Nutzer gibt es dieses wertvolle Feature schon länger, nun können auch Android-Nutzer darauf zurückgreifen.

So funktioniert es

So könnt ihr die Fingerabdruck-Sperre für WhatsApp-Nachrichten aktivieren: Einstellungen > Konto > Datenschutz > Fingerabdruck-Sperre. Ihr könnt die Funktion mit „Entsperren mit Fingerabdruck“ einschalten, einen Zeitrahmen für die automatische Sperre definieren und dann mit Fingerabdruck bestätigen.

Der Zeitrahmen für die automatische Sperre dient dazu, dass ihr nicht, wenn ihr im Sekundentakt neue Nachrichten erhaltet, permanent entsperren müsst. Es empfiehlt sich generell aber trotzdem, einen kurze Zeitrahmen zu wählen, damit das Handy nicht etwa dann ausgelesen wird, wenn ihr gerade auf die Toilette geht.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!