WhatsApp App-Icon

WhatsApp App-Icon

© Pixabay / Webster2703

Apps

WhatsApp: Lang ersehntes Feature startet jetzt

Endlich ist es soweit: Nach zahlreichen Ankündigungen werden die Reaction-Emojis für WhatsApp nun an alle User*innen ausgerollt. Das gilt sowohl für die iOS- als auch für die Android-Version der Messenger-App.

Das hat WhatsApp in einem Blogpost bekanntgegeben. Auch Meta-CEO Mark Zuckerberg, zu dessen Imperium der Messenger-Dienst gehört, hat höchstpersönlich den Start der neuen Funktion verkündet.

Mit den neuen Reaction-Emojis ist es möglich, auf einzelne Chat-Nachrichten direkt mit einem Emoji zu reagieren, ohne dafür eine eigene Nachricht versenden zu müssen. Vor allem in Gruppen-Chats kann die neue Funktion für mehr Übersichtlichkeit und effizienteres Messaging sorgen.

So funktionieren die Reaction-Emojis

Um das Feature nutzen zu können, ist zunächst die neueste Version von WhatsApp notwendig. Ein Update auf diese Version sollte in den kommenden Tagen allen WhatsApp-Nutzer*innen zur Verfügung stehen.

  1. Die Nachricht, auf die man reagieren will, antippen und für kurze Zeit halten
  2. Dann erscheinen die zur Verfügung stehenden Reaction-Emojis
  3. Das passende Emoji auswählen und fertig

Wie jemand auf eine Chat-Nachricht reagiert hat, ist direkt unterhalb der Nachricht zu sehen. Ebenso ist ein Zähler integriert, woraus ersichtlich wird, wie oft mit welchem Emoji reagiert wurde.

Zum Start der neuen Funktion stehen 6 verschiedene Emojis als Reaction-Emojis zur Auswahl. Demnächst soll die Auswahl erweitert werden, heißt es von WhatsApp. In manchen Medienberichten heißt es sogar, dass künftig sowohl sämtliche Emojis als auch sämtliche Hautfarben verfügbar werden.

Weitere neue Funktionen

Neben den Reaction-Emojis ermöglicht WhatsApp künftig auch das Versenden von größeren Dateien. Laut dem Blogpost des Messenger-Dienstes wurde das Limit der Dateigrößen von 100 MB auf 2 GB angehoben.

Gleichzeitig wird bei Chat-Gruppen die maximale Anzahl an User*innen angehoben. Demnach können künftig bis zu 512 Personen in einem Gruppen-Chat versammelt werden.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare