Tesla test-drive vehicles used by a Tesla dealership in Washington, DC

© EPA / MICHAEL REYNOLDS

B2B

Tesla übertrifft Erwartungen und meldet Rekordzahlen

Tesla hat seine Zahlen für das erste Quartal 2021 veröffentlicht. Von Jänner bis März konnte das Unternehmen nach eigenen Angaben 184.800 Fahrzeuge ausliefern. Damit wurde der bisherige Rekord von 180.570 nochmals übertroffen. 

In vergangenen Jahr konnte das Unternehmen trotz der Corona-Pandemie fast 500.000 E-Autos ausliefern. Während andere Autobauer strauchelten, steigerte Tesla seinen Wert stetig.

Die Rekordzahl ist hinsichtlich der Produktionsprobleme, die Tesla im ersten Quartal hatte, erstaunlich. Das Stammwerk in Fremont musste etwa wegen fehlender Chips eine Pause einlegen und ein Brand legte die Produktion kurzzeitig lahm. Einige Experten hatten geschätzt, Tesla könne gerade einmal die Zahlen aus dem Q1 2020 übertreffen. Damals wurden 88.000 Fahrzeuge ausgeliefert. 

Steigerung beim Model Y

Gleichzeitig wurden sowohl das Model S als auch das Model X überarbeitet. Daher wurden beide Fahrzeuge im ersten Quartal 2021 nicht produziert. Ausgeliefert wurden noch 2.020 bereits hergestellte Fahrzeuge. Laut Tesla stellte man 180.338 Model Y und Model 3 her und lieferte 182.780 aus.

Damit steigerte Tesla seine Zahlen im Jahresvergleich um 110 Prozent und im Vergleich zum vorherigen Quartal um 2 Prozent. Vor allem die neu eröffnete Fabrik in Shanghai, China, und die dortige große Nachfrage nach dem Model Y wird die Zahlen nach oben getrieben haben. Die Produktion und Lieferung des Model 3/Y schoss um 10 Prozent nach oben. 

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare