FILE PHOTO: A Ryanair Boeing 737 airplane takes off from the airport in Palma de Mallorca

© REUTERS / Paul Hanna

Digital Life

Boeing 737 fliegt in Vogelschwarm: Triebwerk spuckt Feuer

Eine Boeing 737 der irischen Fluggesellschaft Ryanair wurde beschädigt, als sie mit offenbar mehreren Vögeln kollidierte. Flug FR1194 flog von London Stansted zum Flughafen Guglielmo Marconi in Bologna. Der Vorfall ereignete sich beim Endanflug (Final Approach) zu Landebahn 12 am Mittwoch. 

Ein Video zeigt die Maschine vor der Landung. Zu sehen ist, wie das rechte Triebwerk Feuer spuckt. Laut einem Bericht bei Airlive waren es Reiher. Mehrere Vögel sind bei dem Aufprall getötet worden, wie auf Fotos zu sehen ist, die ebenfalls auf Twitter veröffentlicht wurden.

Gefahren durch Vogelschlag

Vogelschlag ist ein nicht zu unterschätzendes Risiko bei der kommerziellen Luftfahrt. Immer wieder kommt es zu Vorfällen, die aber in der Regel glimpflich ausgehen. Gefährlich kann es vor allem dann werden, wenn die Tiere in Triebwerke eingesaugt werden, die dadurch ausfallen können. 

Einer der populärsten Luftfahrt-Zwischenfälle der jüngeren Zeit, die Notwasserung von US-Airways-Flug 1549 im New Yorker Hudson River, ist ebenfalls auf Vogelschlag zurückzuführen, wodurch beide Triebwerke ausgefallen sind.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare