Woman plugging the wire to the outlet

© Getty Images/iStockphoto / Rawpixel/IStockphoto.com

Digital Life

Smart Meter: Wiener Netze raten, 2 Wochen lang Geräte abzustecken

Derzeit bekommen Wiener*innen Briefe, die über den Austausch des Stromzählers informieren. Die alten Ferraris-Zähler werden durch Smart Meter ersetzt.

Obwohl das recht unkompliziert ist, befindet sich in dem Schreiben eine Warnung, wie mehrere Leser*innen der futurezone berichten: „Durch den Zählertausch kann es zu einer kurzen Unterbrechung der Stromversorgung Ihrer Anlage kommen. Wir empfehlen, zum Schutz Ihrer Elektrogeräte, geeignete Vorkehrungen zu treffen und empfindliche Geräte wenn möglich stromfrei zu schalten.“

Kurz gesagt: Man soll den Stecker ziehen. Allerdings wird nicht genau gesagt wann. In einem der vorliegenden Schreiben ist der Tauschtermin mit „zwischen 20.4.2021 und 04.05.2021“ angegeben – also 2 Wochen. Was genau ein empfindliches Gerät ist und wie man sie schützen soll, wird nicht weiter erläutert. Auch in den FAQs zum Smart-Meter-Tausch findet sich keine Information dazu.

Entwarnung

Muss man also wirklich 2 Wochen lang den Fernseher abschalten, damit dieser nicht explodiert? Nicole Kassar, Sprecherin für die Wiener Netze, kann beruhigen: „Bei einem Zählertausch, ganz egal ob auf Smart Meter oder von Ferraris zu Ferraris, kommt es nur in ganz seltenen Fällen zu einer kurzen Stromüberbrechung, da mit einem Überbrückungsbügel gearbeitet wird.“

Was hat es also mit der kryptischen Warnung auf sich? „Das ist ein Fehler. Dieser Satz hat sich reingeschlichen und gehört gelöscht. Wir haben das bereits zuvor bemerkt“, sagt Kassar zur futurezone.

Ein futurezone-Leser hat die Vermutung, dass sich die Wiener Netze mit diesem Satz schützen wollen, weil der Smart Meter angeblich Geräte kaputt macht. Dies ist laut Kassar nicht der Fall: „Wir haben schon mehr als eine Viertelmillion Zähler getauscht, bisher gab es keine Probleme.“ In Wien werden seit 2018 die alten Ferraris-Zähler durch Smart-Meter getauscht.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare